Ausrüstung für draußen im Herbst und Winter - Osttirol Online


Ausrüstung für draußen im Herbst und Winter

Trotz, dass es im Herbst und Winter kälter ist, möchten viele Menschen ihre Zeit auch dann draußen verbringen. Nach einem heißen Sommer kann man die Natur immerhin genießen, ohne in der Sonne zu schmelzen. Auch wenn Aktivitäten wie Schwimmen oder andere Wassersportarten in der kälteren Jahreszeit eher wegfallen, sind Herbst und Winter dennoch schön zum Wandern oder für einige andere Outdoor-Aktivitäten. Kastanien, bunte Blätter an den Bäumen, Pilze, Laubrascheln und so vieles mehr machen den Herbst zu einer schönen Jahreszeit. Im Winter gibt es tollen Schnee und Eis. Man kann rodeln gehen oder Snowboard und Ski fahren. Was braucht man im Herbst und Winter, wenn man für etwas Abwechslung die eigenen vier Wände verlassen will?

 

 

 

Erste-Hilfe Set

Egal, ob man kurz oder lang unterwegs ist - leider gibt es immer Gefahren und somit die Möglichkeit, sich bei Wanderungen zu verletzen. Um für den Notfall vorzusorgen, ist ein Erste-Hilfe-Set erforderlich. Utensilien wie zum Beispiel Verbandszeug, Pflaster und Desinfektionsmittel sind meistens schon dabei und können im Ernstfall helfen.

 

 

Handyhülle

Bei vielen Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Schlittschuhfahren, in den Vergnügungspark gehen oder Schlittenfahren kann eine gute Handyhülle durchaus hilfreich sein. Fällt das Smartphone beim schnellen Rodeln aus der Tasche oder rutscht beim Landschaftsfotografieren aus der Hand, ist es durch diese Ummantelung gut geschützt. Manche Hüllen schützen sogar vor Wasser.

Viele schöne Modelle wie zum Beispiel iPhone 14 Hüllen kann man bei handyhuellen.de bekommen. Diese schützen das Smartphone vor ebensolchen Problemen. Außerdem können solche iPhone 14 Hüllen auch schick sein und das Telefon somit auf durchaus geschmackvolle Weise zur Geltung bringen.

 

 

Powerbank

Dass der Handyakku nicht genau im falschen Moment leer ist, lässt sich ganz einfach vorbeugen. Mit einer Powerbank hat man jederzeit die Möglichkeit, ihn aufzuladen. Wichtig ist dabei, dass man sie vor dem Ausflug auflädt und dass man das USB-Kabel nicht vergisst. Damit kann man beim Wandern Notfälle ohne Anrufmöglichkeit vermeiden. Man kann außerdem umgehen, dass man wegen eines leeren Telefonspeichers keine Foto-Erinnerungen mehr schießen kann.

 

 

Notfallradio oder Survial-Armband

Heutzutage gibt es zahlreiche Radios mit mehreren Funktionen, die bei Outdoor-Aktivitäten hilfreich sein können. Dazu gehören zum Beispiel Taschenlampen, ein USB-Anschluss, ein Alarm-Geräusch für Notfälle und das Radio selbst. In einer Notsituation kann so ein Gadget bei ernsthaften Problemen gute Dienste leisten.

Ein ähnlich hilfreiches Tool ist ein Survival-Armband. Das Gerät wird um das Handgelenk getragen. Zu seinen Eigenschaften gehören je nach Marke unter anderem ein Kompass, eine scharfe Klinge und eine Pfeife.

Sowohl ein Notfallradio als auch ein Survival-Armband lohnen sich, um mit auf eine Wanderung genommen zu werden. Mit diesen im Zweifel lebenswichtigen Accessoires hat man gleich mehrere Utensilien einer Notfall-Ausrüstung in einem.

 

 

Spiegel

Geht man auf eine Wanderung, kann auch ein Signalspiegel in Notfällen sachdienlich sein. Durch die Spiegelung des Tageslichts kann man anderen Spaziergängern oder Rettungskräften mitteilen, dass man Hilfe braucht.

 

 

Feuerzeug

Es kann immer wieder zu einem Moment kommen, in dem man ein Feuer machen möchte. Egal, ob nur zum Grillen mit Freunden bei einer Wanderung oder einfach zum Wärmen. Außerdem kann es in Ausnahmesituationen auch ein Signal für Hilfe sein.

 

 

Regenkleidung

Oft sind es die einfachen Dinge, die viel ausmachen. Macht man einen Ausflug in den Freizeitpark oder doch eine Wanderung? So oder so: Verbringt man seine Zeit draußen, kann Wasserabweisende Regenbekleidung einem den Tag retten. Auch ein breiter, stabiler Schirm kann trocken halten.

 

 

Taschenmesser

Der Klassiker: Ein Taschenmesser ist ein guter Begleiter für eine Tagestour im Freien. Alltägliche Funktionen wie Schere, Klinge, Zange, Mini-Säge oder Dosenöffner können einen Ausflug in die Berge, in den Wald oder wohin auch immer bereichern. Ein gutes Taschenmesser, am besten mit vielen Ausstattungsmerkmalen, sollte bei keiner Wanderung fehlen.

Wenn man Ausflüge in die Natur macht, können verschiedene Gadgets das Leben erleichtern. Hoffen wir, dass keine Notsituation kommt. Aber falls doch, ist es wichtig, dass man gut vorbereitet ist. Durch diese Sicherheiten kann man die Outdoor Aktivitäten leichter genießen und eine schöne Zeit draußen verbringen. Jetzt kann die kalte Jahreszeit kommen!

 

 

Autorin: L. Schmid

 


18.10.2022

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!