• Aktuelles aus der Region

    Lokalnachrichten
    • Ein Knallgeräusch eines Fliegers hat für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Lienz gesorgt. (30.05.2017) play button
    • Am vergangenen langen Feiertagswochenende sind in Tirol 12 Motorradunfälle mit 13 Verletzten passiert. (30.05.2017)
    • Das BKH Lienz bietet seit kurzem als einziges Tiroler Krankenhaus eine Sauerstofftankstelle an. (30.05.2017) play button
    • Die Ursache für den Bauernhof-Brand in Arnbach wird noch immer ermittelt. (30.05.2017)
    • Steirer holt sich am letzten Wochenende in Außervillgraten den Harmonika-Staatsmeistertitel (29.05.2017) play button
    Nachricht abspielen.
  • Notruf / Bereitschaft

     

    • Notarzt - Notruf 144

    • Krankentransport Tel. 14844
    • Wochenend-Bereitschaftsdienst Lienz
    • Donnerstag, 25. Mai, 7 Uhr, bis Freitag, 26. Mai, 7 Uhr:
      Ordinationsgemeinschaft Dr. Lassnig-Kofler und Dr. Sitte, Walther von der Vogelweide-Platz 2, Lienz, Tel. 141.
      Ordination: Von 9 bis 11 Uhr.
    • Samstag, 27. Mai, 7 Uhr, bis Montag, 29. Mai, 7 Uhr:
      Dr. Peter Zanier, Fanny Wibmer-Pedit-Straße 9, Lienz, Tel. 141.
      Ordination: Samstag und Sonntag von 9 bis 11 Uhr.

     

     

    Notarztdienst/Ärztlicher Bereitschaftsdienst www.notarztverband.at

    • Iseltal
    • Alle Tage 0 bis 24 Uhr: Tel. 0664/155-9971
    • Donnerstag, 25. Mai:
      Dr. Cornelia Trojer, Wallnöferstraße 3, Matrei i. O.
    • Samstag, 27. Mai:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Cornelia Trojer, Wallnöferstraße 3, Matrei i. O.
      Ordination von 9 bis 12 Uhr und 16 bis 17 Uhr.
    • Sonntag, 28. Mai:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Anton Huber, Mellitzweg 4, Virgen.
      Ordination von 10 bis 12 Uhr und 16 bis 17 Uhr.

     

    • Osttiroler Pustertal
    • Alle Tage 0 bis 24 Uhr: Tel. 0664/155-9920
    • Donnerstag, 25. Mai:
      Kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Jakob Walder, Sillian 84. Praxistelefon: 04842-20050. Notarztdienst Dr. Gernot Walder.
    • Samstag, 27. Mai:
      Kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Jakob Walder, Sillian 84. Praxistelefon: 04842-20050.
      Ordination von 9.30 bis 11.30 Uhr und 16 bis 17 Uhr.
      Notarztdienst TAG: Dr. Josef Obmascher.
      Notarztdienst NACHT: Dr. Gernot Walder.
    • Sonntag, 28. Mai:
      Kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Jakob Walder, Sillian 84. Praxistelefon: 04842-20050.
      Ordination von 9.30 bis 11.30 Uhr und 16 bis 17 Uhr.
      Notarztdienst Dr. Gernot Walder.

     

    • Defereggental
    • Alle Tage 0 bis 24 Uhr: Tel. 0664/155-9963 (Hopfgarten - nur Plon, St. Veit, St. Jakob)
    • Donnerstag, 25. Mai:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft durchgehend besetzt; Praxis Unterrotte 105, St. Jakob i. D.
    • Samstag, 27., und Sonntag, 28. Mai:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft durchgehend besetzt Praxis Unterrotte 105, St. Jakob i. D.
      Ordination Samstag von 9 bis 11 Uhr, Samstag Nachmittag und Sonntag nach telefonischer Vereinbarung.

     

     

    Zahnärztlicher Notdienst

    • Donnerstag, 25., und Freitag, 26. Mai, jeweils von 9 bis 11 Uhr:
      Dr. med. univ. Agnes Girstmair, Matrei i. O., Tauerntalstraße 12, Tel. 04875-5222.

    • Samstag, 27., und Sonntag, 28. Mai, jeweils von 9 bis 11 Uhr:
      DDr. Carola Wieser, Lienz, Marcherstraße 3, Tel. 04852-73400

     

     

    Apothekerdienste

    • Am Wochenende:
    • Samstag, 27. Mai, 12 Uhr, bis Montag, 29. Mai, 8 Uhr:
      Sonnen-Apotheke, Nußdorf-Debant, Florianistraße 6, Tel. 04852-61990
      Marien-Apotheke, Sillian 8, Tel. 04842-6329

     

    • Unter der Woche:
    • Mittwoch, 24. Mai: Sonnen-Apotheke, Nußdorf-Debant
    • Donnerstag, 25. Mai: Bahnhofsapotheke, Lienz
    • Freitag: Franziskusapotheke, Lienz
    • Montag: Linden Apotheke, Lienz
    • Dienstag: Bahnhofsapotheke, Lienz
    • Mittwoch: Apotheke "Zur Madonna", Lienz
    • Donnerstag: Sonnen-Apotheke, Nußdorf-Debant
    • Montag bis Freitag: Marien-Apotheke, Sillian

    Welt News

    » mehr Top News

    Business News

    » mehr Business News

    Sport News

    » mehr Sport News

    Society News

    » mehr Society News

    Partner

     

    Noch Fragen?

    Fragen, Anregungen, Probleme zu Osttirol-Online?

    Wir beraten sie sehr gerne. Sie erreichen uns telefonisch unter:
    +43 4852 62826-600
    (Mo – Fr 8.00h bis 12.00h und 13.30h bis 17.00h)
    sowie per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Fragen zu Anzeigen, Inseraten, usw in den Printmedien Osttiroler-Boten, Pustertaler- und Oberkärntner Volltreffer bitte direkt an die OB-Redaktion unter
    +43 4852 65151
    oder die OB-Homepage.

     

    Impressum

    Frau von Chris Cornell: Suizid "nicht erklärbar"

    Die Ehefrau des in der Nacht auf Mittwoch in Detroit verstorbenen Rocksängers Chris Cornell hat einen Selbstmord ihres Mannes als "nicht erklärbar" bezeichnet. Vicky Cornell glaubt nicht, dass sich der Musiker töten wollte. Antidepressiva könnten eine Rolle gespielt haben, deutete sie in einem Statement an.

    Frau von Chris Cornell: Suizid
    Antidepressiva sollen eine Rolle gespielt

    Cornell war nach einem Auftritt mit Soundgarden leblos im Badezimmer eines Hotels gefunden worden. Die Autopsie ergab Tod durch Erhängen. "Ich weiß, dass er unsere Kinder liebte und er würde sie nicht verletzten, in dem er sich absichtlich das Leben nimmt", sagte seine Frau.

    Cornell soll ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen Angstzustände und Schlaflosigkeit eingenommen haben. Als mögliche Nebenwirkung wird u.a. eine geistige Beeinträchtigung angeführt. "Die Familie glaubt, dass Chris nicht wusste, was er tat, als er sich das Leben nahm", sagte Anwalt Kirk Pasich. "Und dass Drogen und andere Substanzen seine Handlungen beeinflusst haben könnten."

    Cornell konsumierte viele Jahre Heroin und andere Drogen und kämpfte gegen Depressionen an. Mitte der 2000er-Jahre kam er aber von den Suchtmitteln los. Vicky Cornell berichtete, dass ihr Mann vor wenigen Tagen zwischen seinen Konzerten zur Familie zurückgekehrt sei. Er sei über den Muttertag am vergangenen Sonntag hinweg bei der Familie gewesen und erst kurz vor dem Konzert nach Detroit geflogen.

    In ihren Gesprächen vor diesem Auftritt sei es unter anderem um Urlaubspläne für Ende Mai gegangen, teilte die Witwe mit. Bei ihrem Telefonat nach dem Konzert habe ihr Mann dann mit undeutlicher Stimme gesprochen und "anders" gewirkt. Er habe ihr gesagt, dass er womöglich ein oder zwei Extra-Tabletten seines Medikaments eingenommen habe. Daraufhin habe sie das Sicherheitspersonal kontaktiert, damit es nach dem Rechten sehe.

    Cornell hinterlässt drei Kinder, zwei davon mit Vicky Karayiannis Cornell und eines aus seiner ersten Ehe. Der in der US-Westküstenstadt Seattle geborene Sänger zählte zu den Pionieren des sogenannten Grunge-Rock. 1984 gründete er die Band Soundgarden, die zusammen mit Nirvana, Alice in Chains und Pearl Jam zu den führenden Bands dieser Bewegung gehörte.



    « zur Übersicht