Wer an Schrauben dreht, gefährdet Menschenleben - Osttirol Online


Wer an Schrauben dreht, gefährdet Menschenleben

Eingestellt am 04.08.2020 von Marlene Frotschnig.


In den letzten Wochen ist es auch in Osttirol immer wieder vorgekommen, dass Radmuttern an Autoreifen gelockert wurden. Schwerwiegende Folgen sind möglich. Es ist auch schon ein Unfall mit einem betroffenen Auto passiert, weiß Mario Vergeiner vom ARBO Prüfzentrum in Lienz im Interview mit Radio Osttirol zu berichten:


Audiobeitrag anhören:


2 Kommentare

Hans Olbricht schrieb am 16.08.2020 18:26:
Die so etwas tun sind nicht nur doof, sondern kriminell und gehören, wenn man sie erwischt, sehr, sehr hart bestraft!!! Und jetzt kommt bitte nicht mit Jugendstreich . . .

Manfred Außerhofer schrieb am 16.08.2020 13:42:
Mir ist letzte Woche in Obertilliach das selbe passiert! Habe das Rad beim fahren verloren, ist aber gottseidank nichts passiert! Freundliche Grüsse aus Obertilliach

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!