Tirol verschärft Corona-Maßnahmen ab 8. November - Osttirol Online


Tirol verschärft Corona-Maßnahmen ab 8. November

29.10.2021


Die Infektionszahlen steigen, ebenso die Zahl der Corona-PatientInnen in den Tiroler Krankenhäusern. Das Land Tirol kündigt nun verschärfte Maßnahmen an. Diese betreffen vor allem Ungeimpfte und gelten ab Montag, 8. November:

  • 2G-Regel (Geimpft oder Genesen) für Nachtgastronomie und Veranstaltungen ab 500 Personen
  • FFP2-Maskenpflicht im gesamten Handel (z.B. Geschäfte, Einkaufszentren, Markthallen), Museen und Bibliotheken (gilt auch für geimpfte, genesene und getestete Personen)
  • 2,5G-Regel (Geimpft, Genesen oder negativer PCR-Test) und FFP2-Maskenpflicht im Gesundheitsbereich (z.B. Krankenhäuser, Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen, Kur- und Rehazentren, Arztordinationen)

200 PCR-Selbsttestboxen in Tirol geplant

Im Laufe des Novembers sollen dazu die Möglichkeiten für PCR-Tests in Tirol ausgebaut werden, geplant sind u.a. Selbst-Test-Boxen mit Gurgeltest an rund 200 Standorten in ganz Tirol.

Die Gegenüberstellung der derzeit gültigen Maßnahmen des Bundes und den Tiroler Maßnahmen ab dem 8. November finden Sie in der Factbox

Für Gesundheitslandesrätin Anette Leja ist eine Verschärfung der Maßnahmen alternativlos:


Audiobeitrag anhören:


23 Kommentare

Bernd Bahner schrieb am 01.11.2021 17:01:
@ Claus Gomig. : Patriachalisch ? Das naturwissenschaftliche Erfassen der Phänomene unserer Welt folgt der Logik der Forschung, deren Gesetzen wir uns nicht entziehen können Wir haben sie nur erst mühsam aus der Verstrickung und Vereinnahmung durch magisch-mystisch-religiöse Vorgaben befreien müssen. Dann erst wurde aus Astrologie wissenschaftliche Astronomie. Das waren Akte der Befreiung ins Offene hinein. Das alles spricht nicht gegen die unverzichtbare Rolle die Religion, bildende Kunst ,Literatur, Liebe und Empathie ...für unser Dasein als Mensch spielen. Hier beginnt auch die Freiheit,die uns über die bloße Empirie hinausführt. Das mit dem Traumpfad war nicht so explizit auf Sie gemünzt. Mein Traumpfad führt mich jetzt einmal durch die Lektüre von Thomas Manns -Josef und seine Brüder- in die geistigen Tiefen des alten Orients und Ägyptens.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Claus Gomig schrieb am 01.11.2021 15:14:
Herr Bahner, Sie können´s offensichtlich nicht lassen, das Sticheln, oder? (hab Ihren Kommentar von heute, 13:51 Uhr erst nach dem Absenden meiner vorheriger Zeilen gelesen, deswegen hier der Nachsatz). Sie hätten den letzten Satz bzgl. Querdenkerszene und Traumpfade ruhig weglassen können, oder löschen (was ich auch schon einige Male machte). Obwohl, wenn ich mir das jetzt überlege, vielleicht ist das auch gut so, wenn es einem ins Abseits dieser Wissenschaftlichkeit bringt, die ja doch stark patriarchal geprägt ist und das materialistische Menschen- und Weltbild sehr massiv vorantreibt (das ist jetzt ein kleines Zurücksticheln meinerseits :-)
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Claus Gomig schrieb am 01.11.2021 14:45:
an Bernd Bahner: Erstmal danke für Ihr immer wieder (noch) darauf eingehen und antworten - das braucht ja auch alles Zeit und Energie. Auch wenn hier immer wieder zwei verschiedene Auffassungen und Weltbilder sichtbar werden, die sich scheinbar unversöhnlich gegenüberstehen, ist nach Vorne in die Zukunft noch alles offen. Meine "fixe Idee", dass die mRNA-Impfung keine Impfung im herkömmlichen Sinne ist, habe ich mir ja nicht einfach so ausgedacht. Dazu gibt es genug kompetente Menschen vom Fach, die dies klar belegen - die Sie halt nicht als solche anerkennen, aber das ist nicht mein Problem. Dass der Nürnberger Kodex derzeit weder medizinisch noch juristisch relevant ist, sehen wir am weiteren Festhalten und Verschärfen der Maßnahmen und am angepeilten Impfziel von 80% + der Bevölkerung. Koste es, was es wolle. Aber so wie ich das einschätze, wird dieser Kodex in Zukunft eine Rolle spielen, wenn diese sogenannte Pandemie aufgearbeitet wird. Nochmals zur Klarstellung: ich sage nicht, dass es keine Viruserkrankungen gibt, auch mit sehr schweren Verläufen, und auch, dass sehr viele im Krankenhaus- und Pflegebereich bis an ihre Grenzen und bis zur Erschöpfung arbeiten (die Ursachen stehen nochmals auf einem anderen Blatt), aber ich sage, dass es keine Pandemie ist, wie die Definition der WHO noch bis Mai 2009, kurz vor Ausrufung der Schweinegrippe-Pandemie gelautet hat; dies und auch die Geschichte der wundersamen Begriffsveränderung zur Herdenimmunität ist hier nachzulesen https://fassadenkratzer.wordpress.com/2021/07/19/wie-die-who-die-pandemie-definition-manipulierte-und-als-autoritative-welt-regierung-agiert/ ). Da kann man natürlich argumentieren, dass die WHO immer wieder neue Erkenntnisse miteinfließen lässt - aber die hintergründigen Zusammenhänge werden mittlerweile für den Durchschnittsmenschen offensichtlich. Ich freue mich, wie Sie die Aborigines einstufen, das sehe ich nämlich auch so. Gleichzeitig muss ich sagen, das Recht auf Widerstand bei repressiven gesundheitspolitischen Massnahmen steht allen Menschen weltweit zu, und das uneingeschränkt! Auch in Osttirol, und wo auch immer. Wer direkt oder indirekt zur Teilnahme an einem medizinischen Experiment gezwungen wird, ansonsten es immer massivere Einschränkungen bis hin zum Berufsverbot geht, der hat das Recht, sich und seine Familie zu schützen. Punkt. Für Interessierte hier noch ein interessantes Gespräch mit Frau Ojuna Altangerel Wodnar, einer approbierten Ärztin und Schamanin aus der Mongolei: https://www.youtube.com/watch?v=xmw203-pUc8
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bernd Bahner schrieb am 01.11.2021 13:51:
@ GOMIG : Noch einige Worte zum angemahnten Nürnberger Cox. Ärztliche Behandlung ist immer von der Kompetenz und Redlichkeit der medizin.Forschung und der Behandlung getragen,außerdem vom Grundsatz des Vertrauens des Patienten in die behandelten Organe. Beides wurde oft missbraucht bzw enttäuscht. Dem gilt es vorzubeugen, wie durch die strikte Beachtung strenger wissenschaftlicher Kriterien, die auch ständig zu hinterfragen und gegeben falls zu korrigieren sind. Das Vertrauen des Patienten muss durch möglichst umfassende ,seriöse Aufklärung gewonnen werden. Um den Anspruch des Nürnberger Codex gerecht zu werden ist immer eine Risikoabschätzung zwischen Nutzen und Schaden durch Medikamente und Impfungen abzuwägen. Ohne die kann nicht einmal ein Aspirin verordnet werde . Diese fällt hier,wie auch bei der Covidimpfung eindeutig positiv aus. Eine x-beliebige Youtubemedizin kann das jedenfalls nicht gewährleisten . Siehe Ivermectin : aufrichtiges wissenschaftliches Bemühen die viruziden Eigenschaften diese Medikament für die Covidbehandlung nutzbar zu machen,wobei der Durchbruch zur breiten klinischen Anwendung noch nicht gelungen ist, auf der anderen Seite das verantwortungslose Pushen dieser toxischen Substanz zur breiten Anwendung durch die alternativ-pseudowissenschaftlichen "Szene".Das wird den Vorgaben des Nürnberger Codex sicher nicht gerecht ,um nur ein Beispiel zu nennen. Natürlich entspricht der mRNimpfstoff hier den geforderten Voraussetzungen, wie die anderen bisher auch. Es macht für die Immunreaktion keinen wesentlichen Unterschied, ob ich das Antigen von "außen "zuführe oder seine Erzeugung in den Ribosomen induziere. Eine generelle Impfpflicht wird niemand einfordern, doch wäre auch die im Lichte des N.Codex möglich, wenn die Gesundheit und das Leben der Allgemeinheit auf dem Spiel steht ( EUGH für Menschenrechte Juni 21 ) . Für Aborigenes sind Traumpfade jahrtausende alte Wege ihrer Ahnen durch Mythen und mythische Orte, Orientierungen im Fluss der Zeiten .In der Querdenkerszene führen ihre Traumpfade bestenfalls ins Abseits der Wissenschaftlichkeit.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bernd Bahner schrieb am 31.10.2021 23:23:
Lieber Herr GOMIG: Freiheit und offene Vielfalt findet nur im wissenschaftlichen Denken statt, wie es seit der Neuzeit, insbesondere der Aufklärung gelebt wird. Da besteht Aufnahme auch für das häufig Unerwartete, das uns ständig herausfordert und bewältigt werden will .Freiheit ist auch das Grundprinzip der Kunst und in der Ethik. Keine Freiheit ist Fakten, die nur durch naturwissenschaftliche Arbeiten zu erzielen sind ,aus spirituellen Quellen, Heilslehren ,ideolog Vorgaben oder pseudowissenschaftlichen Daten, und mögen sie auch von Ihren "maßgebende Experten"stammen ,abzuleiten .Deren Studium hat mich bereits genug wertvolle Zeit gekostet .Ihre offensichtlich fixe Idee dass die mRN Impfung keine Impfung ist ( die WHO ist da anderer Meinung) und die unverrückbare Behauptung, dass hier nur todbringendes Gift verabreicht wird, steht in ihrer Starrheit allen naturwissenschaftlichen Standards entgegen und ist das gerade Gegenteil des offenen,unverstellten Blicks auf den ständigen Fluss neuer ,herausfordernder Erfahrungen. Das mit dem Nürnberger Kodex haben Sie schon vor einigen Wochen aufs Tapet gebracht. Konsequenzen weder medizinisch noch juridisch ,kann ich daraus für die weiter Impfpolitik nicht ableiten. Dem Manifest der Aborigines, das ich mir erst genauer anschauen muss, ist sicher Respekt zu zollen,wenn sich ein indigenes Volk repressiven gesundheitspolitischen Maßnahmen, so sie stattfinden entgegenstellt . Vor allem wenn man die tiefgehende ,umfassende spirituelle Weltsicht der australischen Ureinwohner bedenkt.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bernd Bahner schrieb am 31.10.2021 22:10:
Zum Kommentar von 19:30 : Können Sie nicht sinnerfassend lesen ? Der Hinweis auf die nicht randomisierte und nicht verblindete Studie bezog sich auf Wirksamkeit eines Medikaments namens Ivermectin und nicht auf einen mRNimpfstoff. Auch der übrige Kommentar ist haarsträubender Unsinn. Müßig darauf näher einzugehen.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


liebe gute fee an herrn bahner schrieb am 31.10.2021 19:16:
randomisiert und doppelblindstudie in einem atemzug mit einer mrna- coronagentherapie nur zu denken, das ist verwegen, guter herr bahner! und dafür noch zu werben ziemlich peinlich, im anbetracht daran dass schon seit 30 jahren daran herumgedoktert wurde und es nie funktionierte! und bezüglich der pockenimpfung gratuliere ich recht herzlich zur verstümmelung vieler menschen. ihre narben sind heut noch ein warnmal!
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bernd Bahner schrieb am 31.10.2021 16:42:
@ Liebe GUTE FEE :: Ihre Kommentare sind einigermaßen verwegen und von keiner profunden Sachkenntnis gestützt. Nur einige Punkte : das leidige Ivermectin,das nur mehr Kickl ernst nimmt. Vorneweg : Der Pharmariese MSD selbst , der das Medikament erzeugt und sicher nur ungern auf Profite verzichtet rät von der Anwendung zur Covidbehandlung nachdrücklichst ab. Das Mittel hat seine Meriten in der Tiermedizin und sehr selten auch beim Menschen bei der parasitären Elephantiasis und Flußblindheit. Das viruzide Potential wurde und wird in verschiedenen Institutionen beforscht,zT mit Unterstützug des USstaates,Zur klinischen Reife ist es bisher nicht gelangt. Die vielzitierten Beobachtungsstudien in Peru Mexiko und Indien sind weder randomisiert noch doppelblind.Sie sind zT von schlechten Designe bzw. gefälscht und mußten zT zurück gezogen werden ( nachzulesen ua.bei American Medical Assoziation ua.auf Medscape ,dem größten amer. Med.portal.) MSD hat jetzt Molnupiravir herausgebracht ein vielversprechendes Therapeutikum, allerdings ebenfalls noch in klinischer Begutachtung.Das gleiche gilt auch für über 600 Medikament in der pipeline, zB Regno-cov2 von Roche. Ivermectin findet sich in dieser neusten Auflistung des Verbandes forschender Pharmaunternehmen jedenfalls nicht. Der Satz-impfe nie in eine Epidemie- ist mir auch schon vor langer Zeit untergekommen, ist wahrscheinlich aus dem Zusammenhang gerissen und nicht besonders einleuchtend. Es sind immer Epidemien unterschiedlicher Heftigkeit und Ausdehnung die die Menschheit zur Entwicklung und Anwendungen von entsprechenden Impfstoffen veranlasst haben. Auch Pocken und Polio waren aktive Pandemien während der Impfkampagne. Bisher wurden mehr als 6 Milliarden Covidimpfungen verabreicht ,mit einem Impfstoff ,der wie keiner zuvor erforscht wurde und wird. Die gesetzlich festgelegte Begutachtungs frist wird bald auslaufen,dann ist ja alles wieder gut . Viele Impfstoffe haben bereits eine zT jahrzehnte lange Anwendungserfahrung hinter sich, die ersten Verabreichungen erfolgten aber oft auch schon nach einer relativ kurzen Prüfphase. Die molekularbiol. Grundsätze der mRNAimpfung sind seit mehr als 20 Jahren erforscht. Weitere Kommentare erspart der alte weiße Mann jetzt sich und Ihnen .
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Michael schrieb am 31.10.2021 11:16:
Ich werde mich auch nicht impfen lassen, halte mich an die Spiel regeln und bin vorsichtig. Mach meine Arbeit und gehe nur fort wenn es notwendig ist. Mache auch keinen Urlaub oder halte mich anders wo auf wenn ich nicht hin muss. Und dann nur mit Maske und Tests.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Claus Gomig schrieb am 31.10.2021 10:52:
an Bernd Bahner: Sie sind sich Ihrer Sache immer so sicher, dass Sie jede andere Meinung und Sichtweise entweder für gut befinden, weil mit Ihrer Argumentationslinie konform, oder wie heute mit der guten fee dann jeden anderen Ansatz mit einer Selbstverständlichkeit ins Lächerliche ziehen und abwerten. Mir scheint, da scheint eine gewisse Überheblichkeit durch. Aber vielleicht scheint es mir ja nur so, kann ja auch sein. Vielleicht sind Ihnen meine Zeilen (am 29.10.) auf einen Artikel vom 26.10. entgangen, wo ich folgendes an Sie gerichtet schrieb: was sagt Herr Bahner zu folgenden Aussagen von Aborigines, die sich hier mit einer Videobotschaft an alle Menschen weltweit wenden? Das Video ist im Artikel zu finden und auf deutsch übersetzt, ebenso das Transkript des Videos. In Australien gehen Politik und Behörden teilweise massivst gegen die "Impfunwillige" Bevölkerung vor, und wenn es um die Gesundheit der Menschen ginge, bräuchte es einfach überhaupt keine Gewalt, keinen Druck und keine Tricks. ".....Lewis Walker: Wir wollten also, dass unsere Gemeinschaft abgeriegelt wird, bevor andere Leute das in unsere Gemeinschaft bringen. Unsere Gemeinschaft war ein neutraler Ort für diese Sache. Wir waren auf diese Art von Problemen nicht vorbereitet. Cindy Roberts: Diese Spritze wird als Impfstoff bezeichnet, aber in Wahrheit wissen wir, dass es kein Impfstoff ist, weil er gegen den Nürnberger Kodex verstößt. Sie verstoßen gegen den Nürnberger Kodex. Wenn er nicht heilt und nicht verhindert, was im Moment mit dem Coronavirus passiert, und wenn er den Menschen nicht hilft, sondern sie tötet und vergiftet, dann weiß man, dass etwas nicht stimmt. Robyne E.S. Kay: Also, wenn das kein Völkermord ist, dann stelle ich mich auf den Kopf. Okay, wie ist das?" ...... gesamter Text und Video hier https://alschner-klartext.de/2021/10/27/botschaft-der-ureinwohner-australiens-eure-dna-ist-heilig/ .... sind das in Ihren Augen einfach nur alles Träumer, Realitätsverweigerer, Verschwörungstheoretiker, die halt nicht die Birne für die richtige Einordnung der wissenschaftlich anerkannten Realität haben? Mann oh Mann, welch einfältige Realität ist denn das? Ich kenne persönlich Menschen, für die ist z.B. Multidimensionaltät nicht nur ein Wort, sondern die leben und erleben dieses tagtäglich - das ist Ihnen aber offensichtlich sowas von fremd. Trotzdem ist es Wirklichkeit, ob Sie das wollen, oder nicht. Aus dieser "Pandemie" kommen wir nach meiner Einschätzung mit dem derzeit vorherrschenden, stark einschränkenden wissenschaftlichen, und genauso einschränkenden politischen Denken und Handeln nicht mehr heraus. Ganzheitliche Ansätze gibt es genug, bei denen niemand gezwungen und genögtigt wird - nur, diese werden von diversen Akteuren (Politik, Pharma,...) nicht gewollt.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Ulli schrieb am 31.10.2021 09:58:
@Bella, vielleicht denkst du an all die ungeimpften "Trottel" wenn du trotz deiner Impfung an Corona erkrankt bist und von einem Geimpften angesteckt wurdest und doch dann merken musst Ohaaa, hat die Impfung doch nicht den gewünschten Effekt gebracht? ?
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


die gute fee schrieb am 31.10.2021 09:14:
und der dr. bahner kann endlich in pension bleiben, anstatt mit angst und schrecken gute bürger zu einer impfung zu drängen, die ihre "notzulassung" im jänner verliert. und, was an der sache noch viel schlimmer ist, dass jeder der sich impfen lässt schlichtweg den dienst einer laborratte übernimmt. gratis, freiwillig und am ende ohne eine absicherung wenn wiedermal was schief geht... für medizinische tests wurden noch vor 2 jahren die freiwilligen gut bezahlt, jetzt werden ihre grundrechte eingeschränkt wenn sie sich“ freiwillig“ nicht impfen lasssen? kann der grund, warum es keine impfpflicht für corona gibt etwa sein, dass der impfstoff nicht ausreichend getestet ist? jeder halbwegs mündige bürger, der mit dem internet umgehen kann weiss inzwischen, dass eine ordentliche impfstoffzulassung um die 8 jahre dauert. und das einzige, das die leute zum impfen bringt ist dich, diese besch**eidene testerei. so viele fallen um und lassen sich impfen, weil ihnen dieses oxymoron eines tests einfach auf die nerven geht. ich erinnere wiedermal an contergan und die beruhigung der (vornehmlich männlichen) ärzteschaft: contergan ist sicher, blablabla. man sieht noch heute geschädigte menschen, gell. und er kann, wenn er sich selbst was gutes tun will, seine lehrbücher von früher schnappen und in den ersten 40 seiten nochmals nachlesen: IMPFE NIE IN EINE PANDEMIE! und zu guter letzt kann sich der gute alte mann mit ivermectin beschäftigen. das kann, im gegensatz zur hochgelobten impfung, wirklich was gegen corona bewirken. mit besten grüssen, die moderne gute fee, die mit dem fortschritt geht
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bravo Gute Fee schrieb am 31.10.2021 08:58:
Sehr sehr viele Menschen sind genau ihrer Meinung!! Und Meinungsfreiheit oder Entscheidungsfreiheit über uns selbst haben wir ja noch, oder nicht, Herr Bahner? Wehret den Anfängen!
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bernd Bahner schrieb am 31.10.2021 06:33:
Die GUTE FEE sollte lieber in ihrem Märchenwald bleiben, anstatt in der realen Welt ihr Füllhorn voller Ungereimtheiten, verdrehter Fakten und dem was sie als wissenschaftlich erwiesen ansieht zu entleeren.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


die gute fee schrieb am 30.10.2021 19:18:
jetzt mal ganz ehrlich: impfpflicht? euer ernst? testen auf eine krankheit, die viele nicht mal merken, die relativ häufig reibungslos abläuft? ja, es gibt schwere fälle, keine frage. früher hatten leute eine grippe, bekamen lungenentzündung, kamen ins krankenhaus, an herz-lungen maschinen, starben. was sagten die leute, oje, den hats leider schwerer erwischt. jetzt waschen und desinfizieren sich die leute, testen wie die irren (ausser die politiker), bezahlen bald selbst dafür, lassen sich schlumpfen mit einem schlumpfstoff der 1000 nebenwirkungen hat (ja, auch das ist bereits erwiesen) und um allen die krone aufzusetzen: wer sich dafür entscheidet nicht zu impfen, dem werden die grundrechte stück für stück entzogen? gehts noch? und, nebenbei erwähnt: diese unterste schublade von hetze, dass ungeimpfte keinen intensivplatz bekommen sollten oder den selbst zahlen ? nun gut, dann sollten alle geimpften die eine der zahlreichen nebenwirkungen wie schlaganfall, herzinfarkt, thrombosen, und auch corona ebenfalls keinen oder nur einen selbstfinanzierten platz bekommen. es gibt keine nebenwirkungen? ach, dann haben sich wohl viele meiner bekannten und kunden das wohl eingebildet. ah, das hätten sie wohl so auch bekommen? wohl kaum... und ja, ich lasse mich testen. ja, ich habe ständig kontakt mit frisch geimpften, mit positiven die noch nichts davon wissen und ja, ich hatte immer noch kein corona. und nein, ich lass mich nicht impfen. nicht zu vergessen: unser immunsystem benötigt stimulation. allerdings fällt das weg, wenn ständig irgend ein lockdown ist, wieder ein verbot sich zu treffen, zu umarmen, miteinander zu sprechen ist. und irgendein impfstoff, der in 45 min am pc entwickelt wurde, empfohlen von einer regierung, die ständig mit beiden armen tief ins klo greift, da verzichte ich liebend gern. in diesem sinne, ich gebe mind. 60 dosen schlumpfstoff anstatt meiner und meiner familie an leute frei, die immer noch meinen, viel hilft viel... mit einem kleinen augenzwinkern, die gute fee
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Egal schrieb am 30.10.2021 18:50:
Bleib ich halt zuhause ?? bekommt die Gastro usw. Halt kein Geld Mehr von mir kann genauso alles Im Internet bestellen was ich benötige ??
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bernd Bahner schrieb am 30.10.2021 15:13:
@ LESER: Dazu gibt es einige zT schon ältere Studien ,vor Delta, eine,letzte aus Innsbruck vom Juni 21.Bei allen Studien auch aus GB,USA, Quatar zeigt sich ein sehr robuster,lange anhaltender Immunschutz über zumindest 10 Monate mit Reinfektionsraten zwischen 0,02 bis 5% (zT sehr unterschiedliches Studiendesigne ) .Meist kann man davon ausgehen, dass eine durchgemachte Infektion einen stabileren Infektionsschutz induziert als eine Impfung. Dies ist allerdings im Einzelfall nicht gewährleistet,vor allem bei sehr leichten Erkrankungen und vor allem wenn der Infekt schon längere Zeit zurückliegt, vor Delta. Besser kalkulierbar ist die Immunantwort durch eine Impfung,weshalb diese auch 6 Monate nach einem Infekt erfolgen sollte, Als Ungeimpfter und nicht Genesener kann man auch den wesentlich risikoreicheren Weg wählen und warten, bis einem das Covidvirus selbst die Immunantwort abfordert und einige unangenehme Überraschungen bereithält. Insgesamt sind Daten zum Thema -reinfiz. Genesene - wegen der doch schon beträchtlichen Impfquote vor allem bei Älteren nur mehr schwer zu erheben.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Kasperl schrieb am 30.10.2021 13:51:
@bella: und gleich jeden autofahrer füßgänger radfahrer usw…. ein mögliches intensivbett zahlen lassen… und die raucher nicht vergessen… #sarkasmusoff
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Leser schrieb am 30.10.2021 10:28:
Es wäre interessant zu erfahren wieviel genesen wieder an corona erkranken??!!
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Silvia an @ Bella, super richtiger Kommentar schrieb am 30.10.2021 08:31:
Österreich wäre schon längst aus dem Schneider, wenn es nicht soviele Menschen gäben würde, die keinen Verstand haben, und dann noch wundern, dass man einen Grand auf sie hat. Ich bin ehrlich, und war am Anfang gegen eine Impfpflicht, aber hätte das die Regierung gleich gemacht, hätte man sich viel erspart.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Realist schrieb am 30.10.2021 08:07:
Das ist eine halbherzige Lösung, 2G gehört überall vorgeschrieben mit Ausnahme des Handels. Für die ganze Gastronomie, alle Veranstaltungen und jeden Sport der nicht alleine ausgeübt werden kann, natürlich auch für die Benützung von Schwimmbädern, öffentlichen Saunen, Aufstiegshilfen etc. ! Nur so käme man schnell auf die erforderliche Durchimpfungsrate.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Bella schrieb am 30.10.2021 07:27:
...und noch fest mit dem Fuß aufstampfen wie ein trotzig Kleinkind (wäre ja lustig, wenn es nicht so traurig wäre). Nicht die Politik ist Schuld an dem Verschärfung, sondern jeder einzelne Impfverweigerer und das aus purem Egoismus, denn man impft sich ja nicht nur für seine eigene erhöhte Sicherheit. Ich bin dafür: entweder impfen oder eine Verzichtserklärung auf ein Intensivbett unterzeichnen.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Schindluder schrieb am 29.10.2021 18:30:
Wozu braucht es für eine Maskenpflicht im Handel 10 (!!!) Tage Vorlaufzeit? Gibt es jemanden im Bezirk, der sich erst eine Maske bestellen muß? Merkt niemand, dass es nicht um Gesundheit geht, sondern ausschließlich um Politik? Ich bleibe sicher ungeimpft, mehr Möglichkeit des Widerstands hab ich leider nicht.
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!