Neos gegen Wirtschaftsförderung und Tourismusabgabe - Osttirol Online


Neos gegen Wirtschaftsförderung und Tourismusabgabe

Eingestellt am 04.07.2019 von Christine Brugger .


Die Neos orten in der geplanten Erhöhung der Ortstaxe von 3 auf 5 Euro einen Anschlag auf die Tiroler Wirtschaft. Im Pressegespräch am Dienstag in Lienz präsentierte Clubobmann Dominik Oberhofer die pinken Alternativen. Keine Tourismusabgabe, keine Förderung von Tourismusinfrastruktur und eine Neu-Strukturierung der Ortstaxe nach Kategorien.


Audiobeitrag anhören:


8 Kommentare

Josef Gruber schrieb am 04.07.2019 09:41:
Es wäre fairer, wenn ein bestimmter Prozentsatz vom Zimmerpreis bzw. Ferienwohnungspreis eingehoben wird. Gerade Ferienwohnungen haben eine höhere Belegung und dabei einen geringeren Bettenpreis. Bei Belegung mit 6 Erwachsenen ist derzeit die Abgabe € 12,-- und würde dann auf € 18,-- bis € 30,-- pro Nacht steigen. Solche Erhöhungen sind in der Kalkulation von Ferienwohnungen nicht unterzubringen und schadet dem Tourismus - natürlich auch den Synergieeffekten bei Einkauf etc.

unbekannt schrieb am 04.07.2019 16:44:
Mit solchen Erhöhungen der Ortstaxe stirbt der Fremdenverkehr in Osttirol komplett aus! Zwei Euro sind schon mehr als genug , denn der Gast hat heute das Geld auch nicht mehr so aus der Tasche zu schütteln, wenn sonst alles so teuer ist, zwei Euro sind zuviel. Kommen weniger Gäste dafür nach Osttirol, dann bleiben dem Tourismusverband 2 Euro auch nicht mehr als Ortstaxe übrig. Ist das eigentlich sinnvoll uns Vermietern gegenüber solche Wucherpreise zu machen , und uns damit die letzten Gäste damit zu vertreiben. Bitte überlegen.

Fiede schrieb am 05.07.2019 12:26:
Also ich glaube, der Oberhofer hat einen Knall ! ! ! Der gehört auf den Mond geschossen . . .

Horst schrieb am 05.07.2019 20:53:
Der Oberhofer hat ja ein Rad ab . . .

Kein Neo schrieb am 09.07.2019 14:43:
Das Problem Oberhofers ist - er selbst ! ! !

Domenik schrieb am 19.07.2019 09:48:
Ich bin nicht sicher ob die "Oberhofer is doof" Poster zugehört haben worum´s geht. Die Ortstaxe soll auf 5 Euro angehoben werden - unabhängig vom Betrieb. Das ist richtigerweise ein Problem - nicht für die 4 oder 5 Sterne Betriebe sondern für die kleinen wo die Nacht ab 20 Euro zu haben ist. Die Relation stimmt hier einfach nicht mehr - und generell muss die Tourismusabgabe reformiert werden - kann mir jemand erklären was eine Fahrschule oder ein Bestatter vom Tourismus hat? Zahlen müssen trotzdem alle Betriebe. Der NEOS Vorschlag ist fair, vernünftig, eine spürbare Entlastung für die Betriebe und auch einfach in der Handhabe.

Fritz schrieb am 26.07.2019 07:03:
Der Platter ist schuld daran, dass wir nie wieder nach Tirol in den Urlaub fahren werden!

Karl - Heinz schrieb am 25.07.2019 08:28:
Ha, ha, ha, . . .

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!