Doppelplus: Projekt zum besseren Umgang mit Energie-Armut - Osttirol Online


Doppelplus: Projekt zum besseren Umgang mit Energie-Armut

Eingestellt am 09.04.2021 von Karin Stangl.


Tirol will bis zum Jahr 2050 energieautonom werden. Das geht nur, wenn die vorhandene Energie auch effizient und sparsam eingesetzt wird und das ist auch in jenen Haushalten wichtig, die ohnehin nur wenig Geld zur Verfügung haben. Über vier Jahre lang haben das Klimabündnis Tirol und die Energie Tirol das EU-geförderte Projekt „Doppelplus“ ins Laufen gebracht. Mit Geld aus dem EU-Life-Programm und vom Land Tirol wurden ehrenamtliche Energieberater ausgebildet und in Haushalte geschickt, die von sogenannter Energie-Armut betroffen sind:


Audiobeitrag anhören:


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!