20 km Classic: Italien dominiert, Osttirolerin vierte - Osttirol Online


20 km Classic: Italien dominiert, Osttirolerin vierte

22.01.2023


Etwas Neuschnee, traumhafte Winterkulisse, ideale Temperaturen und damit auch am zweiten Tag beste Bedingungen für den Dolomitenlauf in Obertilliach. Am Sonntag standen die Klassik-Rennen über 20 und 42 Kilometer auf dem Programm.

Das Siegerstockerl bei den Herren über das 20 km Klassikrennen war rein italienisch besetzt. Lorenzo Busin kam als erster ins Ziel, vor Tommaso Dellagiacoma und dem Südtiroler Matthias Schwingshackl. Lokalmatador Nils Kurz aus St. Lorenzen im Lesachtal schaffte es auf den sechsten Gesamtrang.

Bei den Damen über 20 km Klassik siegte die Tirolerin Petra Tanner, vor den Südtirolerinnen Caterina Piller und Thea Schwingshackl. Die Osttirolerin Julia Lindsberger vom LRC verpasste das Podest mit Platz vier nur knapp. Die Radio Osttirol-Interviews finden Sie im Audio-Anhang

Alle Ergebnisse auf www.dolomitensport.at

Die Kurzdistanz war ein hartes Rennen, sagt Sieger Lorenzo Busin im Interview mit Radio Osttirol, gestern war er beim „La Diagonela“-Lauf in der Schweiz und heute deshalb ein bisschen müde, hat aber dann doch noch angegriffen:


Audiobeitrag anhören:


Weitere Bilder:
Das Damen-Siegerpodest über 20 km Classic. Foto: Expa Pictures

ZUR ÜBERSICHT

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!