„Lifeplan“ erfasst globale Biodiversität - Osttirol Online


„Lifeplan“ erfasst globale Biodiversität

Eingestellt am 12.01.2021


Tirol beteiligt sich an einem internationalen Forschungsprojekt zur Artenvielfalt. Lifeplan ist ein Netzwerk mit über 200 Standorten weltweit, wo Veränderungen in der Biodiversität erfasst werden. Tirol ist mit dem Naturpark Karwendel vertreten und mit dem Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen in Hall. Mit Hilfe von Standard-Methoden werden Luft- und Bodenproben untersucht, die Teilnahme an Lifeplan ermöglicht in Tirol eine Artenforschung, die bisher noch nicht möglich war, erklärt der naturwissenschaftliche Sammlungsleiter der Tiroler Landesmuseen, Peter Huemer. Der Tiroler Kostenanteil beläuft sich auf 55.000 Euro. Die Daten können als Grundlage für den Erhalt der Artenvielfalt und den Umgang mit dem Klimawandel dienen, hofft LHStv. Ingrid Felipe.


Weitere Bilder:
Peter Huemer und LHStvin Felipe mit dem neuen Cyclon Sampler zur Erfassung von Organismen in Luftproben. Foto: Land Tirol/Rosner

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!