Landespreis für Wissenschaft wurde vergeben - Osttirol Online


Landespreis für Wissenschaft wurde vergeben

13.10.2021


Der heurige Landespreis für Wissenschaft geht an den Mediziner Herbert Tilg. LH Günther Platter und Wissenschaftslandesrätin Annette Leja haben ihm den Preis im Innsbrucker Landhaus verliehen. Herbert Tilg ist Direktor der Inneren Medizin I an der Medizinischen Uni Innsbruck.

Er ist ein international anerkannter Wissenschaftler und trägt mit seiner Forschungstätigkeit maßgeblich zur Stärkung des Wissenschaftsstandortes Tirol und zur überregionalen Strahlkraft der Medizinischen Universität Innsbruck bei, heißt es in einer Aussendung.

Mit der Verleihung des Tiroler Landespreises für Wissenschaft werde sein herausragendes Wirken in der Erforschung von Fettlebererkrankungen und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gewürdigt so Gesundheitslandesrätin Leja. Die Auszeichnung ist mit 14.000 Euro dotiert.

Der mit 4.000 Euro dotierte Förderpreis für Wissenschaft des Landes Tirol ging heuer an Timon Adolph. Er ist als Oberarzt an der Universitätsklinik für Innere Medizin I ein Mitarbeiter von Herbert Tilg und hat bereits zahlreiche Forschungsarbeiten veröffentlicht. Sein Schwerpunkt liegt auf der Erforschung metaboler Entzündungen als Ursache gastrointestinaler Erkrankungen, zum Beispiel im Zusammenhang mit Morbus Chron und Colitis ulcerosa.


Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!