Fast jeder zweite Neuwagen in Osttirol ist ein SUV - Osttirol Online


Fast jeder zweite Neuwagen in Osttirol ist ein SUV

23.01.2022


Die Bezirke Lienz und Landeck haben in Tirol mit über 45 % den höchsten SUV-Anteil bei den PKW-Neuzulassungen. Im Schnitt ist jeder dritte Neuwagen, der in Tirol zugelassen wird, ein SUV bzw. Geländewagen. Tirol hat mit 35 % zwar den geringsten SUV-Anteil im Bundesländervergleich, doch auch hier gab es eine Zunahme, berichtet der Verkehrsklub Österreich VCÖ.

In Kärnten hat sich SUV-Anteil in den vergangenen 10 Jahren auf 44 % verdreifacht. In den Bezirken Spittal und Hermagor ist fast jedes zweite neuzugelassene Auto ein SUV bzw. Geländewagen (48 %).

Der VCÖ verweist immer wieder auf die schlechte Umweltbilanz großer und schwerer Fahrzeuge. Nach wie vor fahren die meisten SUVs mit Diesel – doch auch die Plug-In-Hybrid Fahrzeuge sind in diesem Sektor auf dem Vormarsch.



14 Kommentare

SUV oder SUFF
Ich kaufe mr keinen mehr, weil er beim Tanken zuviel SUFF (SUV)
Von Wastl, am 28.01.2022 04:12
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Genau
An Karlheinz, ich gebe dir völlig recht.
Von Schluß, am 25.01.2022 14:33
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


An Andreas
Andreas, jetzt weist du es!
Von Gottfried, am 25.01.2022 13:21
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


An Lois99 E Autos viel schlimmer als Verbrenner
Was hat man nicht schon alles Neues erfunden um grosse Kohle zu machen. Reine Sache der verschiedensten Lobbys. Wenn ich an die Glühbirne denke, wie plötzlich die Altbewährte von der EU gegen diese unsympathische, giftige ausgetauscht werden musste. Viel teurer, viel giftiger, viel kürzere Haltbarkeit, usw.und es dürften keine alten mehr verkauft werden. Das mit den E-Autos ist genauso eine Lüge,dass man diese wegen dem Klimaschutz bauen muss..Alles nur ein Vorwand, damit man dem Volk wieder das Geld aus der Tasche ziehen kann und dass sie gezwungen sind, alles dazugehörige mitzukaufen. Kurzum, das Ziel derer ist nur, dass wir von ihnen in jeder Hinsicht abhängig gemacht werden.. Du musst dann wegen jeder noch so kleinen Autoreparatur in die teure Werkstatt fahren, weil die E-Autos bewusst so gebaut werden, das du auf sie in allen Belangen angewiesen bist. Software usw.Der gute alte Schraubenzieher, wo du das nötigste noch selber beheben konntest, hat ausgediehnt. Dein E-Auto gehört dann gar nicht mehr Dir, weil du gar nichts mehr selbst daran reparieren darfst und kannst, das bestimmen andere, indem du auf deren Service angewiesen bist, wenn du nicht bereit bist, Länge mal Breite teure Werkstattkosten zu bezahlen weil du angewiesen bist, wenn du mit DEINEM(?) eigenen Auto weiterfahren willst, weil du gezwungen bist zu löhnen um auf deine Arbeit zu kommen, wenn es sowas bis dahin überhaupt noch gibt, sonst wird dein Auto einfach eingezogen und es war einmal DEIN Auto. So läuft das mit den Lobbys. du wirst in jeder Hinsicht bewusst abhängig gemacht. Und was bleibt dir dann anderes übrig, als denen zu gehorchen. NIX MEHR MIT SELBSTBESTIMMUNG......UND mit CORONA und Co wirst du auch gefügig und abhängig gemacht, dass du immer wieder auf ihre Impfungen angewiesen bist und sie dann bei Abhängigkeit selbst teuer bezahlen musst, ob es dir schmeckt oder nicht, wenn du überleben willst. Das E-Auto wird nicht deshalb gebaut, wegen dem Klimaschutz, sondern damit das kleine Volk voll zur Kasse gebeten werden kann und wenn du nicht zahlen kannst, nimmt man dir als erstes dein Handy weg, ohne dem heute kein Junger mehr leben kann und das ist nur der Anfang deiner langen Misere. Das sieht man ja schon bei den hohen Spritpreisen, mit denen man uns zum Kauf eines E-Autos indirekt zwingt. Nicht der Klimawandel erfordert all diese Neuerungen...allesamt Erfindungen.Warum glaubt ihr dass man KRIEGE führt, richtig, damit man Waffengeschäfte machen kann, dabei hat uns der Schöpfer das beste Mittel gegen Kriege mitgegeben, der zudem noch nichts kostet, den FRIEDEN, aber der bringt denen keinen Profit.Um nochmal auf das E-Auto zurück zu kommen. Das bringt viel mehr Schaden mit sich, als die Verbrennerautos, bei denen ein Umrüsten auf saubere Filter überhaupt kein Problem wäre und das gibt es auch schon und zudem könnten diese abgezogenen Gase wieder in Energie umgewandelt werden und zu neuem Treibstoff verarbeitet werden. Eine Win-Win Situation also, aber weil es diese immer auf ihren eigenen Profit abgesehen haben, den wie Kleinen irgendwie abstottern müssen, hat man kein Interesse an etwas, dass ihnen das grosse Geschäft "-E-Auto" vermasselt. So einfach ist das erklärt.Und das ärgerliche daran ist, dass man uns das alles unter dem Deckmantel Klimawandel (Umweltverschmutzung) verkauft. Wir lassen uns leider jeden Bären aufbinden, bezahlen fleißig, und so haben diese Lobbys leichtes Spiel mit uns.
Von Gottfried, am 25.01.2022 04:04
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Andreas M schrieb am 25.01.2022 12:52:
Der nächste Verschwörungstheoretiker ! Gar nicht gewusst das Impfungen abhängig machen .

Rudif
Nahezu 50 mio flugzeugstarts jährlich weltweit, alleine lufthansa 18000 leerflüge voriges jahr. Lkw schwerverkehr, als obs kein morgen gäbe. Kreuzfahrt- und frachtschifffahrt verdrecken noch immer mit schweröl die meere. Offensichtlich alles kein problem, bis auf die suv's, die herumfahren.
Von Rudif, am 24.01.2022 14:39
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Trudi schrieb am 25.01.2022 07:49:
ja die bösen SUVs. Aber klar. Ich gebe Rudif recht, LKW Verkehr, Frachtschiffe sind die tatsächlichen Umweltverschmutzer. In Hamburg Dieselfahrverbot in manchen Straßen, aber die Riesen Kreuzfahrtschiffe im Hafen. Auch die eAutos sind keine umweltfreundlichen. Siehe nur die Lithiumgewinnung, wieviel da Wasser verschwendet werden muss. Dort haben die Menschen kaum frisches Wasser, dieses geht dann auch noch für den Abbau von Lithium drauf. Ein gutes gepflegtes Auto ist umweltgerechter als ständig irgendwelche Neuwagen. Die Resourcen für die Herstellung ist enorm. Man einer braucht auch einen SUV um etwas gescheit transportieren zu können.

Antwort auf Patrick
Patrick, mit der jetzigen Regierung wär er g'fohrn.
Von Tiroler, am 24.01.2022 09:26
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


Welches Auto wäre wohl
… Andreas Hofer gefahren?
Von Patrick, am 24.01.2022 00:03
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


AN Lois99
Lois99, die Lobby kennt keinen Klimawandel, sie kennt nur den Profit. Nicht für jeden gilt der Klimawandel.
Von KLAUS, am 23.01.2022 21:45
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


die welt steht...
...auf kan foll mehr long, long, long, long, long.
Von oliver, am 23.01.2022 19:47
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!


protz gegen Klimawandel
hier sieht man wiedermal dass der Klimawandel vielen total egal ist, man muss ja stolz seinen Wohlstand vorführen, für die ökobilanz ist es ein wahnsinn ein 2 tonnen Auto den berg rauf und runter zu kutschieren, ...sinnlos schwere Autos sollten mehr besteuert werden!
Von Lois 99, am 23.01.2022 17:49
Antworten

Antworten

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Wurst schrieb am 23.01.2022 21:42:
Kauft euch einen VW Golf der wiegt nur 1,2 Tonnen.
Karlheinz schrieb am 24.01.2022 12:39:
@Lois, es gibt auch SUV welche mit einem Treibstoffverbrauch zwischen 6,5 und 7,5 Liter das Auslangen finden. Soviel mir bekannt ist, hat auch ein normaler Mittelklassewagen einen ähnlichen Verbrauch. Ich selber fahre einen SUV und ich würde nie auf die Idee kommen ein E-Car zu kaufen. Hier denke ich an die Herstellungsweise und an die spätere Entsorgung der Akkus. Auch dadurch wird die Umwelt belastet.

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

*Bitte lesen Sie Ihren Kommentar vor dem Abschicken immer noch einmal auf Tippfehler durch, achten Sie auch darauf, dass der Text durch die „automatische Worterkennung“ nicht den Sinn verliert. Viele Kommentare können allein deshalb nicht veröffentlicht werden!

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!