Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, mehrere Anzeigen nach StVO, KFG und FSG in Osttirol - Osttirol Online


Versuchter Widerstand gegen die Staatsgewalt, mehrere Anzeigen nach StVO, KFG und FSG in Osttirol

Eingegangen am 14.01.2020 10:30


Am 13.01.202, gegen 10.45 Uhr, ignorierte ein 16-Jähriger Österreicher mit einem PKW das Anhaltezeichen der Polizeistreife in Nußdorf-Debant und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit bis nach Görtschach in Kärnten. Dort wollte der PKW Lenker rechts an einem stehenden LKW vorbei fahren. Der PKW wurde jedoch zwischen LKW und Steinmauer eingeklemmt. Alle Versuche den Lenker vorher anzuhalten verliefen negativ. Das eingeschaltete Blaulicht sowie das Folgetonhorn wurden vom Lenker ignoriert.Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Am PKW entstand schwerer Sachschaden. Der Lenker wird wegen mehrere StVO Übertretungen zur Anzeige gebracht. Auch wird er nach dem FSG ? Lenken ohne Lenkberechtigung ? angezeigt. Die 19-jährige Mitfahrerin und Zulassungsbesitzerin wird der BH Lienz wegen Überlassen des KFZ angezeigt. Die Anzeigen gegen den 16-Jährigen wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr sowie nach dem Suchtmittelgesetz werden der Staatsanwaltschaft Innsbruck vorgelegt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!