Schwerer Arbeitsunfall in Innervillgraten


Schwerer Arbeitsunfall in Innervillgraten

09.07.2024 18:55




Am 9. Juli 2024 gegen 10:15 Uhr führte ein 68-jähriger Landwirt auf seiner steilen Bergwiese in Innervillgraten mit einem manuell bedienbaren Heuwender Heuwendearbeiten durch. Beim Wenden am Rande der Wiese verhängte sich der Heuwender im Zaun. Dadurch verlor der 68-Jährige die Herrschaft über das Gerät und stürzte mit diesem rückwärts auf der benachbarten Wiese, wobei der Heuwender am Körper des 68-Jährigen zu liegen kam. Einem aufmerksamen Nachbarn, einem 57-jähriger Österreicher, fiel aus großer Entfernung vom gegenüberliegenden Berg auf, dass der Heuwender außerhalb der bewirtschafteten Wiese stillstand. Da ihm das merkwürdig vorkam, verständigte er die Frau des Landwirtes, fuhr zum Unfallort und leistete dort Erste-Hilfe. Der Verunfallte wurde schließlich von der Besatzung des Rettungshubschraubers geborgen und mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!