Rauchentwicklung in Wohnhaus in Debant - Osttirol Online


Rauchentwicklung in Wohnhaus in Debant

04.03.2020 06:20




Am 03.03.2020 gegen 18:20 Uhr stellte eine 40-jährige Österreicherin im Zuge eines Besuches der mobilen Hauskrankenpflege im Wohnhaus einer 73-jährigen Frau in Debant eine deutlich wahrnehmbare Rauchentwicklung fest. Bei der weiteren Nachschau konnte von der 40-Jährigen schließlich im Bereich des Elektroherdes eine verschmorte Kaffeemaschine festgestellt werden. Beim Kochen dürfte vermutlich eine falsche Platte eingeschaltet worden sein. Durch das rasche Eingreifen der Sozialarbeiterin konnte ein Brand des Gerätes noch verhindert werden, sodass es lediglich zu einer Rauchentwicklung in der Küche und zu geringem Sachschaden kam. Die alarmierte FFW Nußdorf-Debant (7 Mann, 1 Fahrzeug) musste nur noch das verrauchte Wohnhaus belüften. Beim Vorfall wurde niemand verletzt. Die 73-Jährige konnte bei einem Nachbarn zwischenzeitlich untergebracht werden.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!