Raubgeschehen in Lienz - Osttirol Online


Raubgeschehen in Lienz

08.12.2020 21:05




Ein 18-jähriger Somalier steht im Verdacht, am Abend des 04.12.2020, zwischen 18:00 und 19:00 Uhr, im Zuge einer zufälligen Begegnung mit einem ihm bekannten 20-jährigen Österreicher auf einem Parkplatz in Lienz, diesen durch Drohung und unter Verwendung eines Schlagringes zur Herausgabe eines Geldbetrages als Schadenswiedergutmachung für eine bereits länger zurückliegende Strafanzeige gegen ihn (Somalier) genötigt zu haben. Der 20-Jährige war durch das Verhalten des Angreifers derartig eingeschüchtert, dass er diesem sein gesamtes mitgeführtes Bargeld in der Höhe von ? 360,-- aushändigte. Der Österreicher blieb beim Vorfall unverletzt. Der 18-jährige Somalier stellte bei der Einvernahme die Anschuldigungen in Abrede. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck erfolgt Anzeigeerstattung gegen den Beschuldigten auf freiem Fuß.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!