Bericht zu Suchaktion am Großvenediger vom 11.10.2020/Teil 3 Tödlicher Lawinenunfall - Osttirol Online


Bericht zu Suchaktion am Großvenediger vom 11.10.2020/Teil 3 Tödlicher Lawinenunfall

Eingegangen am 13.10.2020 18:10


Am 10. Oktober 2020, am Vormittag machte ein 57-jähriger Österreicher eine Skitour zum Gipfel des Großvenedigers. Nachdem der Mann bis 19:15 Uhr nicht zurückkehrte wurde eine Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettungen von Prägraten, Virgen und Matrei in Osttirol sowie der Polizei und der Alpinpolizei eingeleitet. Bisher verlief die Suchaktion negativ. Aufgrund der Wettersituation konnten erst am 13.10.2020 zwei Alpinisten mittels Hubschrauber an einem Lawinenkegel am Großvenediger abgesetzt werden. Um 10:22 Uhr konnten diese den vermissten Tourengeher verschüttet auffinden. Der Tourengeher wurde im Bereich des Gipfelgrades von einem Schneebrett erfasst und 350 m über die Südwestwand bis auf das Dorferkees mitgerissen. Die Leiche wurde mittels Hubschrauber geborgen und der Bestattung übergeben. Im Einsatz waren 17 Bergretter/innen, 2 Alpinärzte, 3 Alpinisten und die Libelle Tirol.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!