Alpinunfall in Kals am Großglockner - Osttirol Online


Alpinunfall in Kals am Großglockner

27.07.2019 17:40




Ein 65-j. deutscher Wanderer nahm am 27.07.2019 am Großglockner Ultra Trail-Running Wettbewerb teil. Gegen 09:36 Uhr stieg er über den AV-Weg 702b Richtung Lucknerhaus ab. Ca 400 m oberhalb der Lucknerhütte, auf 2310 m Seehöhe, stolperte er und kam dabei zu Sturz. Er stürzte über den Böschungsrand und fiel in der Folge ca. 10 m über ca 50° steiles Wiesengelände und anschließend weitere 10 m, teilweise senkrecht, in das Bachbett des Ködnitzbaches, wo er am Bachrand verletzt liegenblieb. Wanderer die den Unfall beobachteten setzten die Rettungskette in Gang. Der Verletzte konnte von der Crew des Notarzthubschraubers "Martin 4" mittels Tau geborgen und nach der Erstversorgung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht werden. Er erlitt dabei schwere Verletzungen.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!