Reißeck - Kolbnitz feiert seine 900 Jahre


Jubiläum 900 Jahre Kolbnitz

18. Juni 2024

900 Jahre sind es her, seit dem Kolbnitz zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Diesem besonderen Jubiläum gebührte eine besondere Feier. Und es war nicht das einzige Jubiläum, das in Koblnitz begangen wurde: Gefeiert wurden auch 50 Jahre Jagdgesellschaft Kolbnitz, 40 Jahre Kameradschaftsbund Reißeck und 30 Jahre Kindergarten Kolbnitz.

Bürgermeister Stefan Schupfer konnte zahlreiche Ehrengäste, darunter die Bürgermeisterkollegen aus den Nachbargemeinden, LA Marika Lagger-Pöllinger aus Lendorf, Gerald Preimel aus Lurnfeld, Arnold Klammer aus Obervellach, Josef Kerschbaumer aus Rangersdorf und LA Erwin Angerer aus Mühldorf.


Weitere Bilder:
Nach dem Umzug durch den Ort, ging es ins Festzelt wo die Jubiläen mit insgesamt 900 Teilnehmern stimmungsvoll gefeiert wurden.
Nach dem Umzug durch den Ort, ging es ins Festzelt wo die Jubiläen mit insgesamt 900 Teilnehmern stimmungsvoll gefeiert wurden.
Nach dem Umzug durch den Ort, ging es ins Festzelt wo die Jubiläen mit insgesamt 900 Teilnehmern stimmungsvoll gefeiert wurden.
Nach dem Umzug durch den Ort, ging es ins Festzelt wo die Jubiläen mit insgesamt 900 Teilnehmern stimmungsvoll gefeiert wurden.
Die Laienspielgruppe Reisseck.
Die erste urkundliche Erwähnung von Kolbnitz erfolgte 1124. Kolbnitz leitet sich von der Ortsbezeichnung „Cholomunze“ ab, was so viel bedeutet, wie „abgesicherter Hügel“. Damit gemeint ist der Danielsberg.
V. l.: ÖKB-Reißeck-Obmann Gerfried Feistritzer, Rosalia Egger und Franz Amlacher.
„Folxtime“ sorge am Abend für Stimmung.
Die Kinder des Pfarrkindergartens gestalteten die Feierlichkeiten mit.

ZUR ÜBERSICHT

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!