Verkehrsunfall mit starker Alkoholisierung - Osttirol Online


Verkehrsunfall mit starker Alkoholisierung

13.12.2020 08:30




Am 13. Dezember, gegen 03:45 Uhr Früh, fuhr ein 25-Jähriger mit seinem PKW die Mölltaler Straße, im Freilandgebiet von Gratschach, Gemeinde Obervellach, Bezirk Spittal an der Drau, von Kolbnitz kommend in Richtung Obervellach entlang.
Der Mann verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in weiterer Folge mit der linken Fahrzeugseite auf die Leitschiene auf und überschlug sich mehrmals.
Das Fahrzeug kam dann am Dach liegend auf der Fahrbahn zum Stillstand.
Der Mann konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.
Ein Spaziergeher kam zufällig an der Unfallstelle vorbei und alarmierte die Rettungskräfte.
Der verunfallte Mann gab an, dass er mit Freunden den Abend verbracht habe. An den Unfallhergang konnte er sich nicht erinnern und ebenso nicht angeben ob sich noch weitere Personen im Fahrzeug befanden.
Daraufhin wurde eine großräumige Suchaktion durch die Feuerwehr Obervellach eingeleitet, welche negativ verlief.
Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und von der Rettung in das Krankenhaus Spittal an der Drau eingeliefert.
Ein noch an der Unfallstelle durchgeführter Alkomattest ergab eine starke Alkoholisierung des Mannes.
Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr wieder aufgestellt und von einem Abschleppunternehmen von der Fahrbahn entfernt.
Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Es wird Anzeige bei der Behörde hinsichtlich der Alkoholisierung und gesondert bezüglich des Covid-19 Maßnahmengesetz gelegt.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!