Tauchunfall im Millstättersee - Osttirol Online


Tauchunfall im Millstättersee

08.12.2021 07:00




Am Nachmittag des 7. Dezember 2021 war ein 30-jähriger Mann aus der Gemeinde Feistritz/Drau, alleine im Millstätter See tauchen. Nach dem Tauchgang fuhr er wieder nachhause. Nachdem sich sein Gesundheitszustand plötzlich verschlechterte verständigte er seine Freundin die sofort von Spittal/Drau zu ihm fuhr. Kurz vor 20:00 Uhr fand sie ihren bereits bewusstlosen Freund in seiner Wohnung auf und alarmierte den Notarzt. Dieser stellte schwerste Verletzungen aufgrund eines zu tiefen Tauschganges fest. Der 30-Jährige führte laut derzeitigen Erkenntnissen einen Tauchgang bis in die Tiefe von 100 Metern durch. Vom Rettungshubschrauber RK 1 wurde der Mann vorerst in das LKH Villach eingeliefert und im Anschluss in eine Druckkammer nach Murnau ? Deutschland überstellt.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!