Mallnitz: Suchaktion im alpinen Gelände - Osttirol Online


Mallnitz: Suchaktion im alpinen Gelände

30.08.2022 07:00




Am 29. August 2022 gegen 10:00 Uhr fuhr ein 69-jähriger Mann mit einer 82-jährigen Bekannten, beide aus dem Bezirk Villach-Land, mit der Seilbahn zur Bergstation der Ankogelbahn, Gemeinde Mallnitz, Bezirk Spittal an der Drau. Von dort aus wollten die Beiden eine Wanderung in Richtung Tal unternehmen und dabei Schwarzbeeren sammeln. Bereits nach kurzer Zeit verließen sie den markierten Weg und gingen querfeldein in Richtung Tal. Als das Gelände immer steiler wurde, trennten sich die beiden, da der Mann einen sicheren Weg finden wollte. Dem 69-jährigen gelang es durch das steile felsige Gelände in Richtung Tal abzusteigen. Gegen 19:00 Uhr setzte er die Rettungskette in Gang, da er nicht mehr wusste, wo sich seine Begleiterin aufhielt und auch nicht mehr aufsteigen konnte. Es wurde eine Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettung Mallnitz, der Alpinen Einsatzgruppe Spittal an der Drau und dem Polizeihubschrauber Libelle gestartet. Im Zuge eines Suchfluges durch die Libelle konnte die 82-jährige in steilem felsdurchsetztem Gelände lokalisiert und anschließend mittels Seilbergung kurz vor Einbruch der Dunkelheit gerettet werden. Die Frau war unverletzt, jedoch stark erschöpft. Im Einsatz standen 16 Einsatzkräfte der Bergrettung Mallnitz, zwei Alpinpolizisten der AEG Spittal an der Drau und der Polizeihubschrauber der Flugeinsatzstelle Salzburg.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!