Riss eines Schafes vermutlich durch Wolf in Mallnitz - Osttirol Online


Riss eines Schafes vermutlich durch Wolf in Mallnitz

Eingegangen am 16.10.2019 17:30


Am 15. 10. 2019 gegen 07:00 Uhr fand ein 54-jähriger Landwirt aus Mallnitz bei einem Kontrollgang in seinem an das Wohnhaus angrenzende Gehege, in dem 14 Schafe gehalten werden, ein gerissenes hochträchtig gewesenes Schaf. Nach erfolgter Anzeige-erstattung und Hinzuziehung des zuständigen Jagdaufsehers und des Berufsjägers des Nationalparks Hohe Tauern, besteht auf Grund der Spurenlage der dringende Verdacht, dass ein Wolf das Schaf gerissen haben könnte. DNA Spuren, die vom Berufsjäger gesichert wurden, sollen Klarheit bringen. Die anderen 13 Schafe blieben unbehelligt

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!