Gewerbsmäßiger Diebstahl im Bezirk Spittal/Drau - Osttirol Online


Gewerbsmäßiger Diebstahl im Bezirk Spittal/Drau

05.08.2022 14:30




Eine 43-jährige rumänische Staatsbürgerin wird verdächtigt in der Zeit zwischen 15.07.2022 und dem 22.07.2022 Wertgegenstände (Golddukaten, Schmuck und antike Taschenuhren) aus einem Haus im Bezirk Spittal/Drau gestohlen zu haben. In diesem Haus war sie für einen 67-jährigen Mann als Pflegebetreuerin über eine Agentur vermittelt worden.
Die 43-jährige Rumänin fiel in der ersten Zeit besonders durch ihren enormen Putzwillen, speziell was Möbel betraf, auf. Von ihr wurden sämtliche Schubladen und Kästen geöffnet und vermeintlich geputzt, was, wie sich später herausstellte, zum Ausspionieren von Aufbewahrungsorten diverser Wertgegenstände, diente. Am 19.07.2022 gab die 43-jährige, unter dem Vorwand starker Schmerzen, an, dass sie vermutlich ihren Turnus verkürzen und zu ihrem Arzt in Rumänien müsse. Sie verließ in den frühen Morgenstunden des 22.07.2022 das Haus. Bei Nachschau im Haus musste der 67-jährige Mann feststellen, dass Wertgegenstände im Wert von mehr als zwanzig tausend Euro gestohlen wurden. Die 43-jährige rumänische Staatsbürgerin konnte zum Sachverhalt noch nicht befragt werden. Sie wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!