Elementarereignis in der Gemeinde Lesachtal - Osttirol Online


Elementarereignis in der Gemeinde Lesachtal

Eingegangen am 09.12.2020 15:20


In der Zeit zwischen 04. und 09.12. kam es in der Gemeinde Lesachtal, Bezirk Hermagor, zu ungewöhnlich hohen Mengen an Niederschlägen in Form von Regen und Schnee. So wurde in der Ortschaft Liesing in dieser Zeit die Rekordhöhe von ca. 2 m Schnee erreicht.Aufgrund der erhöhten Gefahrenlage durch Lawinen ? und Schnee-brettabgängen, sowie eventuell umstürzender Bäume sind seit 04.12. aus Sicherheitsgründen die Gailtal Bundesstraße (B 111) und zahlreiche Gemeindestraßen und Verbindungswege für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr gesperrt. Wegen der bestehenden Lawinengefahr ist derzeit nur eine vorsichtige Räumung der Verkehrswege möglich, da bereits geringe Erschütterungen durch die maschinelle Räumung kleinere Schneebretter auslösen. Die Bevölkerung wurde aufgerufen die Häuser nicht zu verlassen. Seit den frühen Morgenstunden wird die Räumung von Straßen weiter durchgeführt, wobei Teilstücke in exponierter Lage bis zur endgültigen Einschätzung durch die Lawinenkommission gesperrt bleiben.Nach derzeitiger Beurteilung bleibt die Sperre der B 111 im Bereich Lesachtal bis 10. bzw. 11.12. aufrecht.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!