Brandereignis im Bezirk Hermagor - Osttirol Online


Brandereignis im Bezirk Hermagor

Eingegangen am 17.12.2020 06:40


Am 16.12.2020 gegen 22:45 Uhr stellte eine 42-jährige Frau aus dem Bezirk Hermagor fest, dass bei einem Nachbarwohnhaus im Eingangsbereich die Hausfassade brannte. Sie setzte sofort einen Notruf ab und begann gemeinsam mit ihrem Bruder mit einem Handfeuerlöscher den Brand zu löschen. Im Wohnhaus befand sich ein Ehepaar, welches durch die Feuermelder aus dem Schlaf gerissen wurde. Als sie den Brand bemerkten, wurde dieser bereits durch die Nachbarn mittels Handfeuerlöscher eingedämmt und in weiterer Folge durch die Einsatzkräfte der FF Kötschach-Mauthen, die sich im Einsatz mit 30 Kräften befand, gelöscht. Der Brand dürfte durch die vor dem Haus befindlichen Kerzen und Weihnachtsdekoration ausgelöst worden sein und beschädigte die Hausisolierung und die Hausfassaden, welche sich im Vollbrand befand. Personen wurden dabei nicht verletzt. Am Haus entstand erheblicher Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!