Böschungsbrand in Penk - Osttirol Online


Böschungsbrand in Penk

Eingegangen am 04.05.2020 19:20


Ein 24jähriger Vorarbeiter war am 04.05.2020 mit 4 ÖBB Bediensteten auf der Tauernbahn mit dem Einbau von Dehnungsfugen in die Geleise beschäftigt. Als um 14.53 Uhr ein 20jähriger Mitarbeiter mit der Schienentrennsäge eine Eisenbahnschiene durchtrennte, geriet die Böschung unmittelbar nördlich der Geleise in Brand. Die ÖBB Bediensteten versuchten vorerst vergeblich mit Handfeuerlöschern den Brand zu löschen und alarmierten die Feuerwehr. In der Folge trafen 7 Mann der FF Penk, 20 Mann der FF Obervellach , 20 Mann der FF Kolbnitz sowie 10 Mann der ÖBB mit dem Lösch- bzw Rettungszug aus Spittal/Dr ein. Sie konnten den Brand löschen. Insgesamt verbrannten ca 2.500 Quadratmeter (auf ÖBB-Grund) dürres Gras und Gebüsch. Ein tatsächlicher Schaden ist durch den Brand nicht verursacht worden.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!