Arbeitsunfall - Osttirol Online


Arbeitsunfall

Eingegangen am 24.06.2020 17:20


Am 24. Juni 2020, um 09:50 Uhr führte ein 19-Jährige Arbeiter mit einer selbstfahrenden Arbeitsmaschine am Radweg zwischen der Gemeinde Gmünd und Eisentratten, im Bezirk Spittal an der Drau, Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn durch.Der Arbeiter kam mit der sieben Tonnen schweren Walze beim Rückwärtsfahren über die befestigte Fahrbahn hinaus und stürzte über eine circa zehn Meter hohe, steil abfallende Böschung in den dortigen Fluss hinab.Das Arbeitsgerät kam im Fluss auf den Rädern zu stehen und der Arbeiter konnte selbstständig von der Arbeitsmaschine aussteigen.Der Mann erlitt durch den Absturz Prellungen und Abschürfungen und wurde nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus Spittal an der Drau verbracht.Die Arbeitsmaschine wurde durch den Unfall beschädigt, jedoch kam es im Fluss zu keinerlei Öl- oder Treibstoffaustritt.Bei der Bergung der Arbeitsmaschine, mittels eines Kranfahrzeuges der Feuerwehr, kam es in diesem Bereich für einige Zeit zu einer Behinderung des Verkehrsflusses.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!