Alpinunfall in Malta - Osttirol Online


Alpinunfall in Malta

Eingegangen am 03.06.2021 18:30




Am 3. Juni 2021 wanderte ein sehr gut ausgerüstetes Urlauberpaar aus Bayern/Deutschland von der Maltaberger Alm (Leonhardhütte) entlang dem markierten Normalweg in Richtung Reitereck, Gd Malta, Bez Spittal/Drau.


Ca. 100 Höhenmeter unter dem Gipfel (ca. 2.690 m) rutschte der 27-jährige Mann im teils felsigen und schneebedeckten Gelände aus und prallte mit seinem linken Knie gegen einen Felsen und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Seine 31-jährige Freundin verständigte per Handy über den Polizeinotruf die Einsatzkräfte.


Der Mann wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Besatzung des Rettungshubschraubers C7 mittels 30-m-Bergeseil geborgen und zum Zwischenlandeplatz im Bereich der Ochsenhütte und von dort von der Rettung in das KH Spittal/Drau gebracht.


Auch seine unverletzte Freundin wurde mittels Bergeseil geborgen und zum Ausgangspunkt der Wanderung (Leonhardhütte) zurückgebracht.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!