Alpinunfall in der Gemeinde Heiligenblut am Großglockner - Osttirol Online


Alpinunfall in der Gemeinde Heiligenblut am Großglockner

22.06.2021 19:55




Am 22.06., nachmittags, verletzte sich ein 26 Jahre alter Deutscher im Zuge der Durchführung eines Spaltensturzes im Rahmen einer Alpinausbildung eines deutschen Alpinvereines in der Gemeinde Heiligenblut am Großglockner in einer Seehöhe von rund 2.900 Metern schwer. Er musste nach Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C 7 in das Krankenaus Zell am See geflogen werden.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!