Alpine Notlage in der Gemeinde Rangersdorf - Osttirol Online


Alpine Notlage in der Gemeinde Rangersdorf

16.08.2021 18:40




Zwei befreundete Frauen aus Niederösterreich und Wien (60 und 56 Jahre alt) befanden sich bereits mehrere Tage auf einer Almhütte in der Gemeinde Rangersdorf, auf rund 1.900 Meter Seehöhe, und unternahmen von dort aus mehrere Wanderungen. Am 15.08.2021, gegen 08.30 Uhr, brachen sie zur Hochnase auf und wanderten weiter auf den Zellinkopf. Da sich das Wetter verschlechterte, leichter Regen einsetzte und es bereits donnerte, entschlossen sich die Frauen den markierten Weg zu verlassen und über eine Abkürzung zu ihrer Unterkunft zu gelangen. Dabei kamen sie in felsiges Gelände, konnten nach einiger Zeit nicht mehr weiter und setzten einen Notruf ab. Die 56-jährige wurde vom Rettungshubschrauber C 7 zur Almhütte gebracht, die zweite Frau konnte noch vor Eintreffen der Rettungskräfte zu Fuß die Hütte erreichen. Beide Frauen blieben unverletzt.
Im Einsatz standen die Bergrettung Winklern mit 5 Mann, der Polizeihubschrauber Libelle sowie der Rettungshubschrauber C 7.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!