Neues Testzentrum in Nussdorf-Debant - Osttirol Online


Neues Testzentrum in Nussdorf-Debant

Eingestellt am 06.04.2021


Ab sofort gibt es ein neues Corona-Testzentrum in Osttirol. Dieses befindet sich im Kultursaal in Nussdorf-Debant.

Interessierte bekommen nach einer Online-Anmeldung einen QR-Code, mit dem sie das Testzentrum montags, mittwochs und freitags zwischen 17 und 19 Uhr besuchen und einen kostenlosen Antigen-Test bekommen können. Terminreservierung gibt es hier nicht. Das Testergebnis kommt auch hier nach 15 Minuten als SMS oder Mail.

Testnachweis als Eintrittstest gültig

Der Testnachweis kann dann für den Besuch beim Friseur, im Krankenhaus, im Wohn- und Pflegeheim verwendet werden. Alle Infos über die neue Testmöglichkeit im Kultursaal in Nussdorf-Debant bekommen Sie auf www.testeninosttirol.at.

4 Kommentare

Dr.NO...... schrieb am 07.04.2021 23:03:
Das alleinige Abstellen auf den PCR-Test wird von der WHO abgelehnt. Sollte die Corona-Kommission die Falldefinition des Gesundheitsministers zugrunde gelegt haben, und nicht jene der WHO, so ist jegliche Feststellung der Zahlen für ‚Kranke/lnfizierte‘ falsch.“ Gänzlich ungeeignet seien demnach die „höchst fehleranfälligen Antigen-Tests“ bei symptomlosen Personen. Aber auch bei einem positiven PCR-Test brauche es noch eine Bestätigung durch eine ärztliche Untersuchung. „All das ist in Österreich nicht gewährleistet. Der Gesundheitsdienst der Stadt Wien verwendet darin [in einer beauftragten „Information aus gesundheitlicher Sicht“] die Wörter „Fallzahlen“, „Testergebnisse“, „Fallgeschehen“ sowie „Anzahl an Infektionen“. Dieses Durcheinanderwerfen der Begriffe wird einer wissenschaftlichen Beurteilung der Seuchenlage nicht gerecht. Für die WHO (WHO Information Notice for IVD Users2020/05,Nucleic acid testing (NAT) technologies that use polymerase chain reaction (PCR ) for detection of SARS-CoV-2, 20 January 2021) ausschlaggebend ist die Anzahl der Infektionen/Erkrankten und nicht der positiv Getesteten oder sonstiger „Fallzahlen“… Konkret ist nicht ausgewiesen, welchen CT-Wert ein Testergebnis hatte, ob ein Getesteter ohne Symptome erneut getestet und anschließend klinisch untersucht wurde. Damit folgt die WHO dem Erfinder der PCR-Tests, … Mutatis mutandis sagt er damit, dass ein PCR-Test nicht zur Diagnostik geeignet ist und daher für sich alleine nichts zur Krankheit oder einer Infektion eines Menschen aussagt. Laut einer Studie aus dem Jahr 2020 (Bullard, J., Dust, K., Funk, D., Strong, J. E.,Alexander, D., Garnett, L., … & Poliquin, G. (2020). Predicting infectious severeacute respiratory syndrome coronavirus 2 from diagnostic samples.ClinicalInfectious Diseases,71(10), 2663-2666.) ist bei CT-Werten größer als 24 kein vermehrungsfähiger Virus mehr nachweisbar und ein PCR-Test nicht dazu geeignet, die Infektiosität zu bestimmen.

Salcher Helmurh schrieb am 07.04.2021 20:45:
Selbstdenker.Ich gebe dir vollkommen Recht.Übrigens kannst du dich ruhig mit deinem Namen für solche Statements melden.Ist ja nur deine Meinung.Davor brauchst du keine Angst haben.Kritiker werden deine Meinung immer bekritteln.Aber nur unter einem Pseudonym.Weil da kritisiert es sich leichter.?

Selbstdenker schrieb am 07.04.2021 14:20:
Schon verrückt wenn sich Gesunde für einen Eintritt, egal wo auch immer, testen lassen müssen. Ich verstehe hingegen, wenn sich krankfühlende testen lassen. Ist dann das Testergebnis positiv, dann sollte nach aktueller Rechtssprechung ein Arzt eine Befundung vornehmen müssen. Erst dann sollte ein Bescheid seitens der Behörde ergehen.

obernosterer Anni schrieb am 07.04.2021 08:40:
das finde ich wirklich sinnvoll und hilfreich!

Glückwunsch hinterlassen

Kennst du die Familie? Dann kannst du auf dieser Seite deine Glückwünsche übermitteln. Einfach unten das Formular ausfüllen und den Glücklichen eine Freude machen.

Kommentar verfassen

Wie stehst du zu diesem Thema? Teile uns deine Gedanken mit, indem du einfach unten das Formular ausfüllst.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!