Mai-Regen hat Frühjahrstrockenheit in Osttirol ausgeglichen - Osttirol Online


Mai-Regen hat Frühjahrstrockenheit in Osttirol ausgeglichen


Mit dem Mai geht für die Meteorologen der Frühling zu Ende. Die drei Frühlingsmonate waren alle zu trocken: der März und der April überdurchschnittlich warm und der Mai etwas zu kühl. Durch den milden Start war das Wachstum in der Natur durchschnittlich zwei bis drei Wochen früher dran als normal, der kühle Mai hat die Entwicklung laut ZAMG wieder etwas gebremst. Am kältesten war es am 31. März in Obergurgl mit -15,2 Grad, und am wärmsten am 23. Mai mit 32,3 Grad in Imst. Während es in Österreich insgesamt deutlich zu trocken war, hat sich die Niederschlagsbilanz in Osttirol und Oberkärnten in den letzten Wochen ausgeglichen. Infos unter www.zamg.at

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!