Arbeitslosenzahlen in Tirol rückläufig - Osttirol Online


Arbeitslosenzahlen in Tirol rückläufig


Im Vergleich zur Vorwoche sind im gesamten Bundesland um knapp 2.000 Personen weniger Arbeitslose beim AMS gemeldet worden. Das bedeutet einen Rückgang von 4,6 Prozent. Besonders stark ist der Rückgang in der Beherbergung und Gastronomie zu spüren. Derzeit befinden sich knapp 98.000 Personen in Tirol in Kurzarbeit. In Osttirol wurden bis Freitag 570 Corona-Kurzarbeitsanträge für knapp 6.100 Arbeitsplätze erfasst. Mit der Öffnung der Gastronomiebetriebe sei auch eine positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar gewesen, sieht AMS-Landesgeschäftsführer Anton Kern einen positiven Trend.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!