Lienz startet mit dem Frühjahrsputz - Osttirol Online


Lienz startet mit dem Frühjahrsputz


Damit die Luftqualität in der Sonnenstadt weiterhin hoch bleibt, waschen die Mitarbeiter der Stadt mit Hochdruck den Feinstaub von den Straßen. Auch die Bereiche um die Müllinseln werden gereinigt, informiert die Stadtgemeinde in einer Aussendung.

Mit dem Frühlingsbeginn am Wochenende ist der Winter offiziell vorbei, wes-halb sich die Mitarbeiter des Wirtschaftshofes der Stadtgemeinde Lienz an die gewohnten Frühjahrsaufgaben machen können. „Über die Wintermonate hat sich aus dem Abrieb der Bremsscheiben von Fahrzeugen, den Rückständen von Streusalz, aufgewirbelten Staub von Baustellen und dem zermahlenden Split sehr viel Feinstaub angesammelt“, erklärt Oskar Januschke von der Abteilung Umwelt und Zivilschutz der Stadt Lienz. „Für die Sauberkeit am Boden und auch für die Lufthygiene ist es wichtig den Feinstaub nun rasch zu beseitigen.“

Gebunden wurde der Feinstaub auf den Verkehrsflächen an den kalten Tagen mit dem Calcium-Magnesium-Acetat (CMA+) wodurch es unschädlich gemacht wurde. „Nun wird er einfach mit einem Wasserdruck von 90 bar weggewaschen“, so Januschke.

Insgesamt 100 Kilometer beträgt das städtische Straßennetz, das mittels Schlammsaugwagen und einem LKW mit Hochleistungswaschbalken in beiden Richtungen vom Feinstaub befreit wird. Zusätzlich sorgt eine kleinere Kehrma-schine dafür, dass auch die Geh- und Fahrradwege sauber sind, und auch die Bereiche rund um die Müllsammelinseln in der Stadt werden gereinigt. 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!