Externe Kommission soll Transparenz in Ischgl-Causa bringen - Osttirol Online


Externe Kommission soll Transparenz in Ischgl-Causa bringen


Die Vorfälle in Ischgl beschäftigen derzeit die Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen fahrlässiger Gefährdung durch übertragbare Krankheiten. Jetzt haben sich Grüne und ÖVP darauf geeinigt, das Corona-Krisenmanagement von einer unabhängigen, externen Kommission untersuchen zu lassen. Das Wichtigste sei derzeit, die Ausbreitung des Corona-Virus weiter einzudämmen, so die beiden Clubobleute Gebi Mair und Jakob Wolf in einer Presseaussendung. Nach der Bewältigung der Krise soll es eine transparente und objektive Analyse des Corona-Krisenmanagements geben. Die Besetzung der Kommission soll im Konsens mit den Clubobleuten der Opposition festgelegt werden.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!