Skibus-Anbindung Hochstein soll verbessert werden - Osttirol Online


Skibus-Anbindung Hochstein soll verbessert werden


In Lienz gibt es Verbesserungswünsche für die Skibus-Verbindung von den südlichen Stadtteilen zur Hochstein-Talstation. Von der Bevölkerung im Stadtteil Eichholz und in der Friedensiedlung wurde eine direktere Anbindung gewünscht, informiert Bgm Elisabeth Blanik. Am kommenden Montag startet eine einmonatige Testphase. Der zusätzliche Bus der Firma Alpenland startet täglich um 8.46 und 9.46 am Bahnhof Lienz, wo die Fahrgäste aus Tristach und Eichholz zusteigen können, und fährt dann über Dolomitenkreuzung und Schulzentrum Süd, den Brixnerplatz und die Südtiroler Siedlung zur Hochstein-Talstation. Die Rückfahrten auf derselben Route gibt es um 13.01 und um 16.01. Der Probebetrieb läuft vom 17. Feber bis 15. März 2020, die Kosten teilen sich Stadt, Tourismusverband und Lienzer Bergbahnen. Wenn sich die zusätzliche Anbindung bewährt, wird diese in der nächsten Wintersaison 2020/21 fix in den Fahrplan aufgenommen, erklärt Blanik.  

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!