Tiroler Landesstraßendienst ist bereit für den Winter - Osttirol Online


Tiroler Landesstraßendienst ist bereit für den Winter


Der Winter schickt heute bereits seine Vorboten. Auf höher gelegenen Straßen herrschen am Freitag zum Teil winterliche Fahrverhältnisse. Der Straßendienst des Landes Tirol ist gerüstet. Die Salzlager sind voll und Mitarbeiter und Fahrzeuge sind einsatzbereit, informiert die Tiroler Landesstraßenverwaltung. Tirolweit stehen 175 Räum- und Streufahrzeuge zur Verfügung – mehr als 2200 Kilometer Landesstraßen werden betreut. Für den Winterdienst mit Salzstreuung und Schneeräumung gibt das Land Tirol jedes Jahr rund 15 Millionen Euro aus. Allein 30.000 Tonnen Streusalz werden in einem durchschnittlichen Winter gebraucht.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!