Caritas sucht "Durst-Stiller" - Osttirol Online


Caritas sucht "Durst-Stiller"


Die Caritas Tirol startet mit der Sommersammlung und ruft dazu auf, gemeinsam Durst-Stiller zu sein. Seit 45 Jahren engagiert sich die Caritas Tirol in den westafrikanischen Ländern Burkina Faso und Mali, ein Schwerpunkt ist dabei der Bau von Brunnen. Rund 190 Tiefbrunnen konnten bislang mit den Spendengeldern aus Tirol errichtet werden, diese versorgen an die 100.000 Menschen über Jahrzehnte hinweg mit Wasser und dieser Brunnenbau soll weitergehen, sagt Caritas-Direktor Georg Schärmer. Neben dem Brunnenbau werden auch Bildungsprojekte für die Landwirtschaft, Ernährungszentren und Frauenprojekte unterstützt. Im vergangenen Jahr konnten über 900.000 Euro aus der Tiroler Augustsammlung in Projekte in Westafrika fließen. Caritasdirektor Georg Schärmer dankt für die Solidarität und bittet auch für die diesjährige Sommersammlung um Unterstützung.

Ein Spendenkonto der Caritas unter dem Stichwort Durststiller ist bei der Raiffeisenlandesbank Tirol eingerichtet. Am 15. August, dem Hohen Frauentag steht die Kirchensammlung im Zeichen der Spendenaktion und am Freitag, den 26. Juli werden in ganz Österreich um 15 Uhr die Kirchenglocken 5 Minuten lang als Zeichen der Solidarität läuten.

Im Rahmen der Aktion „Durst-Stiller“ erinnert Schärmer an ein Bild seines Großvaters:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Bitte geben Sie in das Textfeld den gewünschten Suchbegriff ein!