• Aktuelles aus der Region

    Lokalnachrichten
    • Bundesversammlung Tiroler Schützen: Landeskommandant Mj Fritz Tiefenthaler mit 96,8% wiedergewählt (30.04.2017)
    • Unbekannte haben den Opferstock vor der Pfarrkirche St Leonhard in Mörtschach/Möll aufgebrochen. Schaden 1600E (30.04.2017)
    • Trainer Bernhard Zojer verlässt Rapid Lienz mit Ende der Saison aus privaten Gründen (30.04.2017)
    • Große Suchaktion am Samstag nach Lawinenabgang am Mölltaler Gletscher. 2 Verschüttete leicht verletzt (29.04.2017) play button
    • 23j Autolenkerin bei Verkehrsunfall auf B100 bei Mittewald verletzt. Polizei sucht Unfallzeugen (29.04.2017) play button
    Nachricht abspielen.
  • Notruf / Bereitschaft

     

    • Notarzt - Notruf 144

    • Krankentransport Tel. 14844
    • Wochenend-Bereitschaftsdienst Lienz
    • Samstag, 29. April, 7 Uhr, bis Montag, 1. Mai, 7 Uhr:
      Dr. Herbert Brandstätter, Mühlgasse 27 a, Lienz, Tel. 141.
    • Montag, 1. Mai, 7 Uhr, bis Dienstag, 2. Mai, 7 Uhr:
      Dr. Wolfgang Faes, Josef Gasser-Straße 3, Lienz, Tel. 141.

     

     

    Notarztdienst/Ärztlicher Bereitschaftsdienst www.notarztverband.at

    • Iseltal
    • Alle Tage 0 bis 24 Uhr: Tel. 0664/155-9971
    • Samstag, 29., und Sonntag, 30. April:
      Kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Gebhard Oblasser, Huben 53.
      Ordination Samstag von 9 bis 12 Uhr und 16 bis 17 Uhr, Sonntag von 10 bis 12 Uhr und 16 bis 17 Uhr. Notarztdienst Dr. Torsten Ruf.
    • Montag, 1. Mai:
      Notarztdienst und allgemeinmed. Bereitschaft durchgehend besetzt; Europastraße 4, Matrei i. O.
      Ordination nach telefonischer Vereinbarung.

     

    • Osttiroler Pustertal
    • Alle Tage 0 bis 24 Uhr: Tel. 0664/155-9920
    • Samstag, 29. April:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft Dr. Herbert Steurer, Abfaltersbach 147.
      Ordination von 10.30 bis 12 Uhr und 16 bis 17 Uhr.
    • Sonntag, 30. April:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft: Dr. Lukas Hofer, Sillian 179 a.
      Ordination von 10 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung.
    • Montag, 1. Mai:
      Dr. Rhonda Sternik, Sillian 115. Praxistelefon: 04842-2007777.

     

    • Defereggental
    • Alle Tage 0 bis 24 Uhr: Tel. 0664/155-9963 (Hopfgarten - nur Plon, St. Veit, St. Jakob)
    • Samstag, 29., und Sonntag, 30. April:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft durchgehend besetzt; Praxis Unterrotte 105, St. Jakob i. D.
      Ordination Samstag von 9 bis 11 Uhr, Samstag Nachmittag und Sonntag nach telefonischer Vereinbarung.
    • Montag, 1. Mai:
      Notarztdienst und kassenärztliche Bereitschaft durchgehend besetzt; Praxis Unterrotte 105, St. Jakob i. D.

     

     

    Zahnärztlicher Notdienst

    • Samstag, 29., und Sonntag, 30. April, jeweils von 9 bis 11 Uhr:
      Dr. med. univ. Georg Pittschieler, Lienz, Amlacher Straße 2 (Dolomitencenter), Tel. 04852-62466.

    • Montag, 1. Mai, von 9 bis 11 Uhr:
      Dr. med. univ. Herbert Reischl, Lienz, Tiroler Straße 30/2, Tel. 04852-65524.

     

     

    Apothekerdienste

    • Am Wochenende:
    • Samstag, 29. April, 12 Uhr, bis Montag, 1. Mai, 8 Uhr:
      Franziskus Apotheke, Lienz, Muchargasse 13, Tel. 04852-62665
      Marien-Apotheke, Sillian 8, Tel. 04842-6329

     

    • Unter der Woche:
    • Donnerstag: Apotheke "Zur Madonna", Lienz
    • Freitag: Sonnen-Apotheke, Nußdorf-Debant
    • Montag: Bahnhofsapotheke, Lienz
    • Dienstag: Franziskusapotheke, Lienz
    • Mittwoch: Linden Apotheke, Lienz
    • Donnerstag: Bahnhofsapotheke, Lienz
    • Montag bis Freitag: Marien-Apotheke, Sillian

    Welt News

    » mehr Top News

    Business News

    » mehr Business News

    Sport News

    » mehr Sport News

    Society News

    » mehr Society News

    Partner

     

    Noch Fragen?

    Fragen, Anregungen, Probleme zu Osttirol-Online?

    Wir beraten sie sehr gerne. Sie erreichen uns telefonisch unter:
    +43 4852 62826-600
    (Mo – Fr 8.00h bis 12.00h und 13.30h bis 17.00h)
    sowie per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Fragen zu Anzeigen, Inseraten, usw in den Printmedien Osttiroler-Boten, Pustertaler- und Oberkärntner Volltreffer bitte direkt an die OB-Redaktion unter
    +43 4852 65151
    oder die OB-Homepage.

     

    Impressum

    Shitstorm und "Handtaschl" für Felix Baumgartner

    Das österreichische Web hat wieder einen Aufreger. Was mit Empörung über ein Sujet der Wäschefirma Palmers begann, ist nun ein Top-Medienthema geworden: Ein sexistisches Posting dazu bescherte dem Extremsportler Felix Baumgartner einen Shitstorm und ein "Rosa Handtaschl". Corinna Milborn, Info-Chefin von Puls 4, erhielt indes mit ihrer Reaktion auf Baumgartner internationale Resonanz.

    Shitstorm und
    Baumgartner regt wieder einmal auf

    Palmers hatte am Osterwochenende auf Facebook ein Foto von leichtbekleideten Mädchen gepostet ("Unsere Osterhöschen"). Setting (schmuddeliger Teppich, Erdhaufen) und augenscheinlich niedriges Alter der Models wurden indes in zahlreichen Kommentaren kritisiert. So auch von Milborn, die Anleihen beim Menschenhändler-Milieu ortete. Daraufhin ergriff Baumgartner auf seiner Facebook-Seite das Wort und ließ wissen: Er finde diese "Osterhöschen" super und würde gern "gerne mal dazwischen rein" springen, "auch ohne Fallschirm". Das toppte er noch mit einer Attacke auf Milborn, der er ihre "Figur" vorhielt.

    Das zeitigte Protest auf Facebook und Twitter (wenn auch Baumgartners wahre Fans Aufmunterndes posteten). So richtig Fahrt nahm die Causa dann auf, als Milborn das Wort ergriff: Per Videostatement lud sie Baumgartner in ihre Sendung "Pro und Contra" ein, um mit ihm über sein Frauenbild zu diskutieren. "Sie haben doch sicher die Eier", sagte sie. Das Video ging viral und erregte auch in Deutschland große Aufmerksamkeit.

    Am Freitag verkündete das Frauennetzwerk Medien dann den diesjährigen Preisträger des "Rosa Handtaschls": nämlich Baumgartner "dafür, dass er sich nicht zu blöd dafür ist, eine schlechte Figur zu machen", wie es in einer Aussendung hieß. Mit dem "Handtaschl" weist das Frauennetzwerk "auf Äußerungen von Personen des öffentlichen Lebens hin, deren Frauenbild von offensichtlichem Sexismus geprägt ist". Bewertet werden "unterschwellige Angriffe, herabwürdigende Aussagen, klischeehafte Darstellungen oder Ignoranz gegenüber Frauen und ihren Leistungen".

    Bleibt die Frage, ob Baumgartner Milborns Einladung annehmen wird. Seine Agentur war Freitagmittag vorerst nicht erreichbar. Er selbst befindet sich in den USA, wo er am Donnerstag mit illustren Gästen wie Arnold Schwarzenegger seinen Geburtstag feierte. "Ich zähle darauf, dass er kommt", sagte Milborn am Freitag zur APA. "Ich bin sicher, dass er den Mut hat, seine Aussagen auch direkt mit mir zu besprechen."



    « zur Übersicht